Energie

Biebertal will gegen Windkraftpläne klagen

  • schließen

Gemeindevertreter in Biebertal wollen den Teilregionalplan Energie nicht kampflos akzeptieren, der seit einem Jahr beschlossene Sache ist. Sie wollen für eine mögliche Klage Geld bereitstellen.

Der Teilregionalplan Energie für Mittelhessen mit seinem Schwerpunkt auf Erneuerbaren Energien und vielen nicht unumstrittenen Windkraft-Vorhaben ist seit genau einem Jahr beschlossene Sache. Dass er am Mittwoch nochmals in der Regionalversammlung aufgerufen und wegen eines Gebietes nahe Braunfels erneut abgestimmt wurde, hat für den Landkreis Gießen und den Vogelsberg zwar keinerlei Bedeutung. Gleichwohl waren Windkraftgegner aus dem Vogelberg zugegen, und auch die Biebertalerin Elke Lepper.

Fünfstelliger Betrag in den Haushalt

Die Vorsitzende der Gemeindevertretung in Bieberal kündigte am Rande der Sitzung an, dass man in der Gemeinde derzeit ein juristisches Vorgehen gegen den Regionalplan prüft und vorbereitet.

Bei den aktuellen Etatberatungen soll dafür ein fünfstelliger Betrag in den Haushalt 2018 eingestellt werden, um eine Normenkontrollklage anzustrengen zu können. In der Biebertaler Gemarkung ist nahe Königsberg eine Vorrangfläche ausgewiesen. Dagegen gibt es Widerstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare