+
Bei der ersten Frühjahrs-Matinee in Biebertal wurden ehrenamtliches Engagement und Einsatz für den Sport gewürdigt; rechts Bürgermeisterin Patricia Ortmann. FOTO: WS

Biebertal möchte "Danke" sagen

  • schließen

Biebertal(ws). Das Jubiläumsjahr "50 Jahre Biebertal" hat am Sonntag mit der ersten Frühjahrs-Matinee der Großgemeinde im Bürgerhaus Rodheim-Bieber begonnen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen zahlreiche Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Kultur, Sport und Soziales. "Dass wir in Biebertal da sind, wo wir sind, ist Ihr aller Verdienst", betonte Bürgermeisterin Patrica Ortmann zum Auftakt der Veranstaltung."Biebertal möchte Danke sagen, lautete das Motto. 250 Ehrenamtliche waren dazu eingeladen. Auch Landrätin Anita Schneider war gekommen, um zwei Ehrenbriefe zu überreichen (Bericht folgt). Den musikalischen Rahmen setzten die "Original Biebertaler Musikanten", die schwungvoll mit einem breiten Repertoire aufspielten.

Tradition, Sport und Kultur

Im Mittelpunkt der Matinee standen die Ehrungen, die Bürgermeisterin Ortmann und Parlamentsvorsitzende Elke Lepper vornahmen. Sie übergaben Urkunden, die Sekt-Edition "50 Jahre Biebertal", Rosen und Gemeindeanhänger. Zunächst standen die Ehrungen unter dem Titel "Tradition und Kultur" an. Stellvertretend für die Bürgerkommunen wurden Helmut Mattig, Wilhelm Lapp und Gerhard Oehler ausgezeichnet. Rolf Gerth (langjährig in Bürgerkommune aktiv) und Friedel Winter (Fellingshäuser "Krippenweg-Vater") konnten nicht anwesend sein. Helmut Failing (Heimatverein Rodheim-Bieber), Jürgen Römer (kümmert sich um die Burg Vetzberg), Gerhard Brück (Bräueule Frankenbach u.a.) und Tina Urnau (Backhaus Vetzberg) wurde gedankt. Hier war Corinna Weber (Frankenbach) verhindert.

Werner Altena (Obst- und Gartenbauverein Rodheim) und Markus Schmidt (NABU Rodheim-Bieber) sowie Nicolas Koch (Pfadfindergruppe Frankenbach) wurden geehrt. Michel Brück nahm für Nico Hortig (Jugendgruppe Königsberg) die Ehrung und Kinogutscheine entgegen. Rainer Rau als "Kopf und Herz" des Fördervereins Familienbad und Gewerbevereinsvorsitzender Joachim Besier, für den Sonja Kraft und Anne Möller die Auszeichnung entgegennahmen, gehörten zu den Geehrten.

Nach dem temperamentvollen Auftritt der "Hip-Hop-Teenager" des BSV Biebertal (Leitung: Diana Schad) ging es mit den Ehrungen für Sportler, Trainer, Übungsleiter, und Vorstandsmitglieder weiter. Ausgezeichnet wurden: Anna Laeticia Geller (Erfolge im Bogenschießen), Leon Hanika (Erfolge im Wildwasserkanu; seine Eltern nahmen die Ehrung entgegen), Alexander Krastev (Erfolge im Schach, er , konnte nicht anwesend sein), Maren und Thomas Kneissl sowie Lena Klein (KSG Bieber Handball), die vielseitig engagierten Carmen Schmitt, Isabel Göhl (auch Ansprechpartner für den FSJ’ler) und Doris Vennekel (u.a. Rückenschule; alle SKG Rodheim). Für ihr Engagement bei den "Förderfreunden Fußball Biebertal" wurden Marcel Lisowski, Michael Giß und Angela Waldschmidt geehrt. Hier fehlte Andrea Dexheimer. Im AMC Rodheim-Bieber wurden Rainer Haus (u.a. 24 Jahre Vorsitzender), Jochen Leeder (Leiter Mountainbike-Jugendgruppe) und Dominik Schmidt für seine vielfältigen motorsportlichen Erfolge gewürdigt. Marcel Weil (Zahlreiche Platzierungen Mountainbike) konnte nicht anwesend sein. Elisabeth Jost (GV Frohsinn-Harmonie Krumbach) galt stellvertretend für alle Engagierten in den Gesangvereinen Dank. Hier fehlte Karolin Eigner (Dirigentin "TonArt-Kids" Königsberg).

Abschluss mit Suppe und Musik

Ein geselliges Beisammensein und gemeinsames Suppen-Essen schloss sich an. Dazu spielten die "Original Biebertaler Musikanten" auf. Gemeinsam mit den Musikanten wurde das Lied "Dem Biebertal die Treue" (Melodie "Dem Land Tirol die Treue" gesungen. Eine gelungene 1. Frühjahrs-Matinee, die die ehrenamtlichen Verdienste und sportlichen Erfolge eindrucksvoll repräsentativ würdigte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare