Auch Biebertal will dem Klimaschutz besonderes Augenmerk schenken. FOTO: DPA
+
Auch Biebertal will dem Klimaschutz besonderes Augenmerk schenken. FOTO: DPA

Biebertal ist nun Klimakommune

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal(ws). "Den Beitritt als Klimakommune haben die Gemeindegremien schon im Herbst beschlossen. Nun gilt es, sich gesamtgesellschaftlich auf den Weg zu machen. Die Kommune muss Vorreiter sein und alle mit auf den Weg nehmen", sagte Bürgermeisterin Patricia Ortmann, als sie gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Peter Kleiner den Beitritt zur Charta "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen" unterzeichnete. Sie kündigte einen Aktionsplan an und forderte, den Klimaschutz als Querschnittsaufgabe stets mitzudenken. Die Unterschriften unter das Dokument seien aber erst der Beginn eines langen Weges, den Gremien, Wirtschaft, Vereine und der Zivilgesellschaft in Biebertal gemeinsam gehen müssten.

Die Arbeit soll gleich im Januar beginnen. Die Termine zur Aufstellung des Aktionsplanes sollen in der ersten Bauausschuss-Sitzung festgelegt werden, sagte die Bürgermeisterin. Auch die Stelle des Klimamanagers, der zusammen mit Heuchelheim eingestellt wird, soll für 2021 ausgeschrieben werden. 2020 war das wegen der Haushaltssperre nicht möglich.

"Der Klimawandel und die Anpassung an seine Folgen sind eine zentrale Hausforderung der Gegenwart" lautet ein zentrales Postulat der unterzeichneten Charta. Im Lichte des Pariser Weltklimaabkommens und der Klimaziele des Landes Hessen streben die Unterzeichner dieser Charta das Ziel an, bis 2050 klimaneutral zu werden." Die Kommune stellt einen Aktionsplan zu Klimaschutz und Klimawandelanpassung auf, um ihre Ziele zu erreichen. Der Aktionsplan enthält die Erfassung des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstoßes der Kommune, eine Darstellung der geplanten Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimawandelanpassung sowie die Darstellung des Treibhausgasminderungspotenzials der geplanten Klimaschutzmaßnahmen. Der Plan wird mindestens alle fünf Jahre aktualisiert. Die Kommune verpflichtet sich, jährlich über ihr Engagement zu berichten.

Katharina Reuss von der Fachstelle für die Klima-Kommunen bei der Landesagentur Hessen GmbH hatte die Gemeinde Biebertal bereits über die Vorteile der Mitgliedschaft informiert. Dazu gehören fundierte Beratung, individuelle Unterstützung, Vernetzung und Erfahrungsaustausch sowie erhöhte Fördersätze.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare