Hilfsaktion

Baumaterialien für Wiederaufbau in Schuld gesucht

  • Gabriele Krämer
    VonGabriele Krämer
    schließen

Biebertal (ik/pm). Verzweiflung herrscht im 660-Seelen-Ort Schuld (Rheinland-Pfalz): Die Ortsgemeinde an der Ahr wurde durch das Hochwasser schwer beschädigt. Etwa 50 Menschen wurden von Hausdächern gerettet. Sechs Häuser sind eingestürzt, die Strom- und Trinkwasserversorgung wurde unterbrochen. Mehrere Biebertaler und Gießener Handwerker werden in der ersten Septemberwoche nach Schuld aufbrechen, um dort Familien bei der Sanierung ihrer Häuser zu helfen und ein bis zwei Zimmer wieder bewohnbar zu machen.

Für diese Hilfsaktion werden die unterschiedlichsten Baumaterialien benötigt - nun ist die hiesige Bevölkerung gefragt.

Steffen Jauernig vom Trockenbauunternehmen SJ Montageservice in Frankenbach erläutert in einem Spendenaufruf, dass vor allem Gipskartonplatten, Dachlatten, Fermacellplatten, Sanierputz, Beton- und Mauermörtel, Hohlwanddosen, Elektrokabel, Eingipsdosen, Stellschrauben, Raufasertapete, Putzgewebe, Klebe- und Armierungsmörtel, Wasser- und Abflussleitungen, Schnellbauschrauben sowie Gipsputz und vergleichbare Materialien gebraucht werden.

Diese Spenden werden am Dienstag, 31. August, von 8 bis 18 Uhr in Frankenbach auf dem Parkplatz Zur Eichenhardt (ehemaliger Aldi-Markt) entgegengenommen. Weitere Informationen zu dieser Aktion gibt es bei Steffen Jauernig, Tel. 01 72/6 48 62 36.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare