1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

AWO unterstützt Feuerwehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Volker Mattern

Kommentare

ik_Awo_Biebertal_211221_4c_1
Christian Peschke, Marcel Hänsel, Daniel Weil, Gerd Wegel, Jutta Poborsky und Angelika Götz (v. l.) bei der Scheckübergabe. © Volker Mattern

Biebertal (m). Die Jugendfeuerwehren und die Minis in Biebertal erhielten eine Spende in Höhe von 300 Euro. Das Geld stammt von der AWO. Wenn sich in dieser Form Hilfs-, Rettungs- und gemeinnützige Organisation gegenseitig unterstützen, ist dies sicherlich eine besondere Form von gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen. So wurde es empfunden im Feuerwehrgerätehaus Fellingshausen, wo das Geld übergeben wurde.

Gemeindebrandinspektor Marcel Hänsel, sein Stellvertreter Daniel Weil und Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Peschke dankten den Überbringern des vorweihnachtlichen Geldsegens, mit der Vorsitzenden des AWO-Ortsvereins, Angelika Götz, an der Spitze. Mit dabei der 2. Vorsitzende Gerd Wegel, Schriftführer Ernst Klenner und Jutta Poborsky.

In der Jugendfeuerwehr und bei den Minis sind in den Ortsteilen 159 Kinder und Jugendliche aktiv. Götz verband mit der Spende den Wunsch, dass diese dazu beitragen möge, die Heranführung der Kleinen an das Feuerwehrwesen zu unterstützen. Die Vertreter der Feuerwehr sagten, mit dieser Geste komme die Würdigung des ehrenamtlichen Engagements zum Ausdruck. Die verantwortungsvolle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sei mit Blick auf die Sicherung der Einsatzstärke ein wichtiger Baustein, so der Gemeindebrandinspektor. Die AWO spendete ferner je 50 Euro an die drei Pflegenester, den Waldkindergarten, die Sternschnuppe und die sechs Kindertagesstätten.

Auch interessant

Kommentare