+
"Schneewittchen und die sieben Zwerge" - ein Highlight bei der Fastnachtsveranstaltung. FOTO: MO

Ausverkaufter Fastnachtssaal

  • schließen

Biebertal(mo). "Sketche, Tanzen, Musik machen, heute lassen wir es wieder krachen" - unter diesem Motto haben die Schlappmäuler in Vetzberg am Wochenende ihren Fasching gefeiert. Eine kleine Truppe von Aktiven lässt im Bergdorf die fünfte Jahreszeit jedes Jahr auf’s Neue hochleben. Bühnenbild, Kostüme und Co. - die Vetzberger machen alles, was zu einer bunten Fastnachtsveranstaltung gehört, selbst. Mit "Let’s Vetz", einem Eigengewächs der Schlappmäuler, war sogar die Musik selbst gemacht.

Holger Waldschmidt, der durch das Programm führte, hielt in seiner Begrüßung inne, um der Opfer von Hanau zu gedenken. Christine Giebenhain und Sonja Waldschmidt hatten anschließend mit ihren Dorfnachrichten den ersten Part in der Bütt. Die beiden hören stets gut hin, und so manches Geheime hängt dann plötzlich doch an der großen Glocke.

Sicher ein Höhepunkt an diesem Abend waren zwei Sketche "Schneewittchen und die sieben Zwerge" sowie "Im Kino". Letzterer wurde ohne Worte gespielt. Frank Crombach, Sitzungspräsident der SKG Rodheim, thematisierte in seiner Bütt anschließend das Thema "Frauen und die Urlaubsplanung". Artistisch wurde es dann mit der Zirkusnummer von Alexandra Römer und Christine Geibenhain, und Jens Prinz trat in der Bütt diesmal nicht als Pizzabäcker, sondern als Flugkapitän auf und erwies sich dabei als wahres Sprachtalent. Zum bunten Programm gehörten neben all dem Witz aber auch gut einstudierte Tanzdarbietungen des SKG Kinderballets und der SKG Tanzgruppe "Blue Spirits".

Auch Bürgermeisterin Patricia Ortmann und das Lollarer Prinzenpaar erfreuten sich am bunten Schlappmäuler-Programm, bei dem fleißig Orden verteilt wurden.

"Ich bin ein Dorfkind", war der Titel des letzten gemeinsamen Liedes der Schlappmäulertruppe, die zum Schluss noch einmal in fantasievolle Kostüme schlüpften. Ein rundum gelungenes Programm, die Abendveranstaltung war ausverkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare