1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Biebertal

Alternative zum Weihnachtsbasar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Waldschmidt

Kommentare

ik_Sonne_021221_4c_3
Das Geschenke-Schaufenster in der Karlstraße. © Klaus Waldschmidt

Biebertal (ws). Schon der Weg zum »Geschenke-Schaufenster« ist adventlich-weihnachtlich dekoriert und bietet besonderes Ambiente. Wegen der aktuellen Pandemiesituation verzichtet die Evenius-Sonnenstraße-GmbH in Rodheim auf ihren traditionellen Weihnachtsbasar und bietet stattdessen die Möglichkeit, kreative, handgefertigte Produkte des Werkstattbereiches aus dem eigens geschaffenen »Geschenke-Schaufenster«, das in Rodheim vom Innenhof der Karlstraße 22 zugänglich ist, käuflich zu erwerben.

Das »Geschenke-Schaufenster« ist noch bis Donnerstag, 22. Dezember, jeweils montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Der Verkauf erfolgt unter Einhaltung der Hygienebedingungen.

Die Einrichtung betreut über 130 psychisch kranke junge Menschen in Heimen und ambulanten Wohnformen (WGs, Einzelwohnungen, Trainingswohnen). »Wir haben uns angepasst und alle haben durchgehalten und mitgemacht. Der arbeitspädagogische Bereich der Evenius-Sonnenstraße-GmbH, der in den Werkstattbereichen kreative und vielseitige Tätigkeiten für die Gemeinde und Vereine der Region ausführt, hat es auch 2021 trotz der Pandemiesituation geschafft, wieder kleine Geschenkideen für Weihnachten herzustellen«, sagt Bereichsleiter Thomas Kompe.

Während der Pandemiezeit und auch jetzt haben es die Mitarbeiter mit großem Engagement den Klienten ermöglicht, an den Projekten zu arbeiten.

Kreative Produkte aus Keramik, Plätzchen, Öle, »15 Minuten Weihnachten in der Tüte« als kleines Mitbringsel, Holzarbeiten, Krippenfiguren, Nistkästen, Insektenhäuser, Naturschutzprodukte und vieles mehr gehören zum Angebot des Schaufensters. Werkstattleiter Kompe, Manuela Krompholz, Andreas Geller und ihr Team sind froh über das kreativ Geleistete.

Auch interessant

Kommentare