Deutscher Kita-Preis 2021

Bewerbungen ab sofort möglich

  • schließen

Gießen/Berlin(pm). Wie wertvoll die Kindertagesbetreuung ist, wird in der Corona-Krise besonders deutlich. Im Rahmen des Deutschen Kita-Preises werden jährlich besonders großes Engagement und gute Qualität in der frühen Bildung ausgezeichnet. So suchen das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern auch 2021 wieder Kitas und lokale Bündnisse, die zeigen, wie gute Qualität in der frühen Bildung aussehen kann. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130 000 Euro dotiert.

Ab sofort können die Bewerbungen um den Kita-Preis 2021 online unter www.deutscher- kita-preis.de/bewerbung eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2020. Der Preis wird in zwei Kategorien verliehen. Neben Kitas können sich auch lokale Bündnisse für frühe Bildung bewerben. Die "Kita des Jahres" und das "Lokale Bündnis für frühe Bildung des Jahres" erhalten jeweils 25 000 Euro. Je vier Zweitplatzierte pro Kategorie bekommen Preisgelder in Höhe von 10 000 Euro.

Wer am Ende einen Preis mit nach Hause nehmen darf, entscheidet eine Fachjury. Die Preisträger werden im Frühjahr 2021 bekannt gegeben.

Hoffen in Lich und Biebertal

Auch die Verkündung der Preisträger von 2020 ist nun terminiert. Zu den 20 Finalisten gehören unter anderem der Waldkindergarten "Waldfüchse" aus Lich und das Förderbündnis Familienzentrum Königsberg aus Biebertal. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Verleihung nicht wie geplant im Mai statt. Nun werden die Preisträger am Dienstag, 16. Juni, im Rahmen eines Livestreams bekannt gegeben. Das Event kann unter www.deutscher-kita-preis.de/ preisverleihung mitverfolgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare