"Bewährte und frische Kräfte"

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Gießen/Laubach(pm). "Zukunft ist das, was wir daraus machen", sagte Kurt Hillgärtner, Vorsitzender des Kreisverbandes der Freien Wähler im Landkreis Gießen, bei der jüngsten Delegiertenversammlung der Wählervereinigung. Beschlossen wurde die Kandidatenliste für die Wahl zum Kreistag im Rahmen der Kommunalwahl am 14. März 2021.

Hillgärtner, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Rabenau, verwies auf ein ambitioniertes Wahlprogramm, dessen Umsetzung zukünftig "durch bewährte und frische Kräfte der Freien Wähler" sichergestellt werden solle. Die Kandidatenliste für die Sitze im Kreistag des Landkreises Gießen umfasst 69 Namen, angeführt vom aktuellen Vorsitzenden der FW-Kreistagsfraktion, Günther Semmler (Laubach). Auf den weiteren Plätzen folgen Claudia Zecher (Staufenberg), Kurt Hillgärtner (Rabenau) und Johannes Zippel (Gießen).

Semmler spricht von einem "breiten, attraktiven Angebot kompetenter Kandidaten" und verweist auf "ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen, Männern, jungen Personen, Senioren, Migranten sowie Menschen mit und ohne Behinderung". Man habe eine gute Mischung aus langjährig erfahrenen Kreispolitiker und neuen, jungen Freien Wählern gefunden, sagte Hillgärtner.

Programmbausteine

Mit dem Slogan "#Wir packen es an", wollen die Freien Wähler in den kommenden Jahren den Landkreis und seine Städte und Gemeinden weiter fit für die Zukunft gestalten. Ziel müsse es sein, dass die Bürger in der heimischen Region und in ihrer Kommune frei und selbstbestimmt leben können. Dazu sei ein gerechter Finanzausgleich, die Einhaltung des Konnexitätsprinzips und Investitionen in die Bildung unabdingbar. Gute Bildung und ein funktionierendes Schulsystem böten die Voraussetzung für eine aktive und eigenverantwortliche Teilnahme am politischen Leben. Als weitere wichtige Themen im Wahlprogramm der FW werden genannt: Klimawandel, Identifikation mit der Heimat, Erhalt der Kulturlandschaften, Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs sowie ein gutes Miteinander in der kommunalen Kreisfamilie.

Auf der FW-Kandidatenliste folgen Dr. Bernd Neubert (Gießen), Lutz Nagorr (Laubach), Erhard Reinl (Buseck), Inge Mohr (Biebertal), Rainer Dern (Lich), Frank Ide (Grünberg), Rainer Wengorsch (Hungen), Thomas Benz (Allendorf/Lda.), Ottmar Lich (Rabenau), Andreas Schuch (Pohlheim), Julia Trampisch (Wettenberg), Dieter Hilbert (Allendorf/Lda.), Bernhard Ruhrig (Staufenberg), Gerhard Pitz (Fernwald), Petra Braun (Linden) und Hartmut Galle (Hungen).

Die Freien Wähler sind derzeit in einer Koalition mit SPD und Grünen im Kreistag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare