Berufswiedereinstieg und digitales Lernen für Frauen

  • schließen

Gießen (pm). Wie kann der Wiedereinstieg in den Beruf für Frauen, die sich in den letzten Jahren vorrangig um Kindererziehung, Pflege oder Haushalt gekümmert haben, gelingen? Hier setzt ein Workshop des Zentrums für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG) an. In einem sechswöchigen, kostenfreien Kurs sollen Frauen gezielt auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden.

Besonders für Frauen ist digitale Bildung eine wichtige Möglichkeit, den Weg zu einem Arbeitsplatz zu ebnen. Denn die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Um den vielfältigen Anforderungen der Berufsrückkehrerinnen gerecht zu werden, umfasst das Projekt zwei Bausteine: ein sogenanntes Blended-Learning-Kursangebot und ein individuelles Einzelcoaching. Der Begriff "Blended Learning" bezeichnet eine Mischung aus Präsenzlernen in der Gruppe und digitalem Lernen in Form von virtuellen Lernphasen. Drei ein- bzw. zweiwöchige Workshops wechseln sich ab mit zwei virtuellen Lernphasen von jeweils einer Woche Dauer.

Start am 9. September

Durch die Arbeit in Kleingruppen und das Bilden von Erfolgsteams wird eine individuelle Unterstützung und die Möglichkeit zum Austausch mit Gleichgesinnten sichergestellt.

Start für den nächsten Workshop ist der 9. September. Die Präsenzphasen finden von 9 bis 12 Uhr im Gemeindesaal der Martinsgemeinde in Heuchelheim in der Schubertstrasse 3 statt, die digitalen Lernphasen im ZAUG-Selbstlernzentrum in Gießen. Interessierte können sich unter 01 76/83 71 75 70 oder 0641/9 52 25 23 oder unter digitaleslernen@zaug.de anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare