+
Kinder und Zuschauer haben Spaß bei der Musical-Aufführung. FOTO: JOW

Begrüßung im Stall

  • schließen

Hüttenberg(jow). Großen Anklang fand die Aufführung des Weihnachtsmusicals "Willkommen im Stall" am dritten Advent in den Räumen der Chrischona-Gemeinde in Hüttenberg. 125 Kinder des überregionalen Kinderchores "Königskinder" stellten mit Unterstützung des 25-köpfigen Elternchores ein fröhliches, abwechslungsreiches und besinnliches Krippenspiel auf die Beine.

Pastor Christian Severin begrüßte die etwa 300 Besucher im bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindehaus. Das neue Musical aus der Feder des Komponisten Peter Menger aus Lützellinden begeisterte die Zuhörer mit einem humorvollen Blick auf die Hintergründe der Weihnachtsgeschichte. So trifft Luigi, Pferd eines römischen Soldaten,in Josefs Stall auf Hieronymus, Josefs Esel, und Ella, die Kuh, sowie zwei Tauben. Die Tiere haben ihre eigene Sicht auf die Ereignisse, etwa "Maria sieht aus, als ob sie bald ein Ei legen würde".

Die Darsteller im Alter von drei bis 13 Jahren präsentierten Dialoge, Tänze, Soli und fetzige Chorlieder, begleitet von einer groovigen Band mit Brian Schüller (Bass, Nicolas Loh (Gitarre), Giulio Riccitelli (Cajon) und dem Komponisten am Keyboard. Am Ende des einstündigen Musicals stand der Titelsong "Willkommen im Stall", mit dem die Tiere Jesus begrüßten.

Peter Menger lud die Zuhörer ein, den Hintergrund der Geschichte zu entdecken und hob das Baby Elisabeths hervor, später bekannt unter dem Namen Johannes der Täufer, der das schon als Kind im Bauch seiner Mutter verstanden hatte und vor Freude hüpfte. Das entsprechende Lied "Da hüpfte das Kind in ihrem Bauch", das der Chor als eine von drei Zugaben sang, wurde von Tänzen der Kinder begleitet.

Chormanager Andreas Haupt dankte der Gemeinde für die freundliche Aufnahme, den Techniker Manfred Schweitzer (Licht) und Andreas Kuhl (Ton) mit ihren Mitarbeitern für ihren herausragenden Einsatz und den Kindern, Eltern und allen Mitwirkenden für den gelungenen Einstieg in die diesjährige Weihnachtszeit, bevor Chor und Gemeinde zusammen in das Abschlusslied einstimmten: "Gott wird Mensch".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare