+
Die Sangesfreunde Kleebachtal umrahmen die Feier. Foto: con

Bauern wollen gehört werden

  • schließen

Gießen/Hüttenberg(con). Weihnachtliches, Politik und Musik prägten die Adventsfeier der Landseniorenvereinigung Gießen/Wetzlar/Lahn-Dill. Grußworte zur Feier überbrachten Rudi Weber, Beigeordneter aus Hüttenberg, und der Vorsitzende des Bauernverbands Gießen, Manfred Paul. Paul wurde dabei sehr emotional: Die Landwirte täten derzeit mit Demonstrationen ihr Möglichstes, damit ihre Kritik an der Agrarpolitik von der Bundespolitik gehört werde. "Wer produziert die Lebensmittel denn, die im Supermarkt verkauft werden und was passiert, wenn die Märkte mal ein paar Tage nicht mit Lebensmitteln beliefert werden?", stellte Paul in den Raum. "Wir werden weiter streiten und dafür sorgen, dass man uns hört."

Für das musikalische Programm sorgten die Sangesfreunde Kleebachtal, an diesem Tag unter Leitung von Werner Jung. Die weihnachtliche Andacht hielt der Dutenhofener Gemeindepfarrer Michael Philipp. "Der 24. Dezember - das ist mehr als nur ein Datum", sagte er. Wer als Kind die Adventszeit und das Warten auf Weihnachten erlebt hat, der weiß, was damit gemeint ist. "In diesem Datum steckt auch eine ungeheure Hoffnung. Egal, wie verrückt die Welt geworden ist, die Weihnachtszeit ist etwas Besonderes und auch ein Kirchgang ist für viele unerlässlich, und das, obwohl man eine bekannte Geschichte einfach noch einmal hört", meint Philipp.

Dabei wurde Jesus nicht einmal am 24. Dezember geboren, sondern das Datum einfach nur festgelegt, wie der Pfarrer erzählt. Das echte Geburtsdatum kennt heute niemand. "Aber man hat sich einen besonderen Tag für die Feier ausgesucht: Den dunkelsten Tag des Jahres, die Wintersonnenwende - und die Geburt Jesu bringt das Licht in die Welt zurück."

Fürs kommende Jahr hat sich die Landseniorenvereinigung einiges vorgenommen: Bereits am 6. Februar steht der volkstümliche Nachmittag in Großen-Buseck an. Am 24. März folgt die regionale Arbeitstagung der mittelhessischen Landseniorenverbänden in der Gallushalle in Grünberg. Die Jahreshauptversammlung soll am 23. April im Hessischen Hof in Fernwald-Steinbach stattfinden. Für den März plant die Vereinigung eine Tagesfahrt - das genaue Datum und Ziel wird noch bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare