Knapp ein Drittel der gemessenen Fahrzeuge waren Motorradfahrer. 
+
Knapp ein Drittel der gemessenen Fahrzeuge waren Motorradfahrer. 

Polizeikontrollen 

B276: Messungen zwischen Laubach und Schotten - viele Motorradfahrer zu schnell

Immer wieder kommt es auf der B276 zwischen Laubach und Schotten zu Unfällen. Am Wochenende hatte die Polizei ein besonderes Auge auf die Raser. 

Die Raser auf der B276 zwischen Laubach und Schotten sind weiter im Fokus der Polizei Mittelhessen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag wurden die Fahrer, die zu schnell unterwegs waren, genauer unter die Lupe genommen. 

Am Samstag wurden von 8 bis 16 Uhr Messungen durchgeführt. Wie die Polizei berichtete, waren von den knapp 600 gemessenen Fahrzeugen knapp ein Drittel Motorräder. Etwa sechs Prozent (37) der Motorrad- und Autofahrer waren zu schnell. 

Unfallschwerpunkt B276: Anzeigen und Verwarnungen gegen 19 Motorradfahrer 

Gegen 19 Motorradfahrer mussten Verwarnungen und Anzeigen gefertigt werden. Insgesamt kommen nach den Kontrollen am Samstag sechs Fahrverbote auf die Auto- und Motorradfahrer zu. Vier davon sind Motorradfahrer.

Auch am Sonntag wurden ähnlich gelagerte Kontrollen durchgeführt. Die Messungen, die sich vor allem auf die Bereiche bezogen, in denen 80 km/h erlaubt sind, hatten ebenfalls drei Fahrverbote gegen Motorradfahrer zur Folge.

Der "Spitzenreiter" war um 55 km/h zu schnell. Gegen sieben Autofahrer, die auch zu schnell unterwegs waren, sind Bußgelder erhoben worden. Bei den sogenannten technischen Überprüfungen haben sich an diesem Tag nur wenige Beanstandungen ergeben. 

Weitere Kontrollen sind geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare