Auch im neuen Schuljahr fahren zusätzliche Busse

  • Ursula Sommerlad
    VonUrsula Sommerlad
    schließen

Gießen (us). Zusatzbusse im Schülerverkehr wird es weiterhin geben. Wie Schuldezernent Christopher Lipp mitteilte, wird der Landkreis bis Ende des nun beginnenden Schulhalbjahres weitere 225 00 Euro für sogenannte Verstärkerbusse aufbringen. Damit soll die Einhaltung der Abstandsregeln besser möglich gemacht werden.

Auf den Buslinien 371, 78, 79 und 21 wird jeweils ein zusätzlicher Bus zur Theo-Koch-Schule in Grünberg eingesetzt, auf den Linien 373 und 363 fährt jeweils ein zusätzlicher Bus zur Friedrich-Magnus-Gesamtschule in Laubach. Zwei normale Schulbusse zur Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich werden durch zwei Gelenkbusse ersetzt. Zudem verkehren auf der Linie 81 zwei zusätzliche Busse zur Gesamtschule Gleiberger Land in Wettenberg.

Lipp verwies auf aktuelle Informationen, nach denen das Land Hessen für Corona-Verstärkerbusse zusätzliche Fördergelder bereitstellen wird. Die bisher zur Verfügung stehenden Mittel seien bereits vor den Sommerferien vollständig aufgebraucht gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare