Atemschutzmasken verteilt

  • schließen

Gießen(pmm). In der neuen Corona-Schwerpunktpraxis in der Rivers-Sporthalle werden Schutzmasken, Schutzkittel und Desinfektionsmittel benötigt. Die Sparkasse Gießen spendete deshalb dorthin spezielle FFP-2 Atemschutzmas-ken im Wert von circa 1800 Euro.

"Wir danken den Mitarbeitern der zentralen Anlaufstelle, die sich Tag für Tag für uns und die Menschen in unserer Region engagieren. Wir wollen dazu beitragen, sie zu schützen", so Peter Wolf, Vorsitzender des Vorstandes.

Die Sparkasse stattet zurzeit auf freiwilliger Basis ihre Mitarbeiter, die im Kundenkontakt arbeiten, mit Masken aus, die von Schneiderinnen aus der Region genäht werden. Bei ihrer Suche nach Masken wurden ihnen auch diese speziellen FFP-2 Atemschutzmasken angeboten. So entstand die Idee, diese für den medizinischen Gebrauch der CoronaSchwerpunktpraxis zu spenden.

Martin Seipp, Berater für medizinische Berufe, übergab die Masken stellvertretend für die Sparkasse an Tobias Miklody, Facharzt für Allgemeinmedizin und Sprecher des Gesundheits-Netzes der Gießener Hausärzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare