1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen

Arbeitseinsatz am Biebergraben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

pax_33laichgewasser_2901_4c_1
pax_33laichgewasser_2901_4c_1 © pv

Hungen (pm). Durch Klimawandel, fehlende Niederschläge und sinkende Grundwasserspiegel wird die Landschaft immer trockener. Der einst ganzjährig fließende Langder Biebergraben führt mittlerweile über viele Monate im Jahr kein Wasser. Die wenigen in der Gemarkung vorhandenen Feuchtgebiete trocknen jedes Jahr über lange Zeit aus. Zum Schutz der Amphibien und auch für den Hochwasserschutz ist es daher dringend erforderlich, alle Möglichkeiten zu nutzen, Wasser in der Gemarkung zu halten und Feuchtgebiete anzulegen und zu schützen.

Am Biebergraben in Ober-Langd bietet sich nun die Gelegenheit zum Bau eines Laichgewässers durch Umgestaltung eines trockengefallenen Fischteichs. Hierzu muss das Gelände von den Überbleibseln des Fischteichs befreit und die Senke vertieft werden. Ein Überlauf aus dem Bieber- graben soll den Teich nach Regenperioden füllen. Von Mitgliedern des NABU/VNULL Langd wurden nun Hecken und Bäume geschnitten sowie ein Zaun und Müll beseitigt. Unter Vermittlung des NABU/VNULL Langd war das Grundstück von einer Privatperson an die NABU-Stiftung Hessisches Naturerbe als Geschenk übertragen worden. Die Maßnahme wird aus Mitteln der Ausgleichsabgabe gemäß Bundesnaturschutzgesetz gefördert. Im nächsten Schritt müssen nun Baggerarbeiten zur finalen Gestaltung des Feuchtgebiets ausgeführt werden (www.nabu-langd.de). FOTO: PM

Auch interessant

Kommentare