Anträge auf Agrarförderung erstmals online

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Seit dem 15. März können Landwirte wieder Anträge zur Agrarförderung stellen. In diesem Jahr ist dies erstmals online über das ›Agrarportal Hessen‹ möglich.

Landwirte in Deutschland und der EU wirtschaften unter weit höheren Anforderungen bezüglich Umwelt- und Naturschutz, Tier- und Verbraucherschutz als Landwirte in manchen Nicht-EU-Staaten. »Indem Landwirten zusätzliche Agrarumweltmaßnahmen umsetzen, leisten sie einen Beitrag zur Verbesserung der biologischen Vielfalt, des Wasser-, Boden- und Klimaschutzes sowie zur Erhaltung der Kulturlandschaft«, sagt Landrätin Anita Schneider. Zum Ausgleich für zusätzliche Kosten oder Ertragsverzicht in Folge einer besonders umweltgerechten Landbewirtschaftung erhalten Landwirte finanziellen Ausgleich.

In diesem Jahr kann der sogenannte ›Gemeinsame An trag‹ erstmals online über das ›Agrarportal Hessen‹ gestellt werden. Für Fragen stehen Ansprechpartner in der ›Abteilung für den ländlichen Raum‹ unter Tel 0 64 41/407-17 64 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare