tb_aep1_120721_4c_1
+
Verleihung der Anerkennungsprämien an Grünberger Feuerwehrleute.

Ansporn, sich fürs Gemeinwohl einzusetzen

  • Thomas Brückner
    VonThomas Brückner
    schließen

Grünberg (tb). Seit einigen Jahren bereits würdigt das Land Hessen den ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrleute mit einer Anerkennungsprämie; gestaffelt nach der Anzahl von Dienstjahren, von 250 bis 1000 Euro.

Im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung erhielten soeben nicht weniger als 20 Grünberger Floriansjünger unter dem Applaus des Hauses entsprechende Urkunden ausgehändigt.

Dass die Bürgerschaft den Feuerwehrleuten zu großem Dank verpflichtet sei, sagte Bürgermeister Frank Ide, an dem Abend selbst für 40 Dienstjahre geehrt. Dass die Prämie Ansporn sein möge, sich weiter in seiner Freizeit um die Belange der Mitmenschen zu kümmern, ließ Regierungspräsident Dr. Ulrich übermitteln.

Prämien erhielten Matthias Herzberger, Philipp Jöckel, Daniel Ritter, Florian Ritter, Mona Nachtigall und Christian Schepp (alle 10 Jahre), Tobias Krug, Christian Münch, Manuel Sehrt (20 Jahre), Thomas Görnert, Uwe Hammerschick, Thomas Reitz, Maik Röder und Markus Welke (30 Jahre), Ralf Deinl, Karl Erkel, Frank Ide, Peter Müller und Andreas Töllich (40 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare