Coronavirus

Am Dienstag zehn Neuinfektionen im Kreisgebiet

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist am Dienstag wieder leicht gesunken. Das Gesundheitsamt meldete gestern eine Inzidenz von 144,8. Zudem teilte die Behörde zehn Neuinfektionen mit.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist auf 726 gesunken, am Tag zuvor waren es 795. In stationärer Behandlung befinden sich 33 Personen, zwei mehr als am Montag. Die Zahl der Fälle insgesamt seit Beginn der Pandemie beträgt 9550.

Nicht verändert hat sich am Dienstag die Zahl der Menschen, die an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben sind, es sind 326.

Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 6 (24,6), Biebertal 13 (109,5), Buseck 31 (170,8), Fernwald 7 (101,3), Gießen 266 (155,9), Grünberg 45 (242,4), Heuchelheim 16 (63,9), Hungen 31 (95,3), Langgöns 26 (102,7), Laubach 90 (448), Lich 21 (94,2), Linden 19 (99,3), Lollar 37 (135,8), Pohlheim 42 (121,3), Rabenau 17 (178,7), Reiskirchen 25 (175,6), Staufenberg 15 (106,2), Wettenberg 19 (63,6).

Die Sieben-Tage-Inzidenz wird als Anhaltspunkt des Infektionsdruckes in der Bevölkerung hinzugezogen. Zum Vergleich zwischen Gemeinden mit verschiedener Bevölkerungsgröße bezieht sie sich immer auf die Anzahl der in den letzten sieben Tagen Neuinfizierten pro 100 000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare