FW- und Grünen-Fraktion

Zwei neue Mitglieder im Parlament

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Allendorf(jwr). Zwei Allendorfer Stadtverordnete haben ihre Mandate kürzlich niedergelegt: Günter Muhly, bislang Mitglied der Grünen-Fraktion, scheidet aus dem Parlament aus. Nachrückerin für ihn ist Gabriele Waldschmidt-Busse. Auch bei den Freien Wählern (FW) gibt es einen personellen Wechsel: Jochen Schomber gehört der Stadtverordnetenversammlung künftig nicht mehr an. Dahinter stünden berufliche Gründe, äußert sich FW-Fraktionsvorsitzender Ralf Hofmann auf GAZ-Anfrage. Zu Schombers Nachfolger wurde Manuel Sult bestimmt.

Die Suche nach Ersatz gestaltete sich bei den Freien Wählern offenbar nicht einfach: Sechs potenzielle FW-Nachrücker haben darauf verzichtet, das Mandat anzunehmen. Dies bedeute aber keineswegs, dass sie grundsätzlich nicht zur Mitarbeit bereit gewesen wären, betont Hofmann. Jeder auf der Wahlliste habe "die Bereitschaft, ins Parlament zu kommen".

Vielmehr lägen die formalen Absagen an dem System des Kumulierens und Panaschierens. Es ermöglicht Wählern, mehrere Stimmen für einzelne Kandidaten bei Kommunalwahlen abzugeben. Über den Einzug von Bewerbern ins Parlament entscheidet somit nicht zwingend die Reihenfolge auf der Wahlliste, sondern die auf einzelne Bewerber entfallenen Stimmen. Dadurch, so Hofmann, stünden nun einige FW-Kandidaten weiter vorne, als man es vor der Wahl vorgesehen habe.

"Ich habe Vorgespräche geführt", sagt Hofmann, letztlich habe ein "Abwägen nach Bereitschaft" den Ausschlag gegeben: Da der nun bestellte Nachrücker Sult sich frühzeitig bereit erklärt habe, hätten die anderen Kandidaten gegenüber der Stadt formal abgesagt, um Sult den Vortritt zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare