ik_Spendenuebergabe_Allen_4c_1
+
Ulrich Krieb, Nadine Schössow sowie (vorn, v. l.) Reiner Franz und Thomas Benz mit Scheck und Nestschaukel.

»Vogelnest« in Kita

  • Vonred Redaktion
    schließen

Allendorf (pm). Das Probesitzen auf der neuen Vogelnestschaukel im Allendorfer Kindergarten ist bei herrlichem Winterwetter mit einer Spendenübergabe von Reiner Franz an Bürgermeister Thomas Benz vonstatten gegangen. Hintergrund der vorweihnachtlichen Aktion war die Übergabe einer Geldspende in Höhe von 2709,79 Euro an die Stadt Allendorf durch den Vorsitzenden des Fördervereins der Kindergärten in Allendorf/Lumda, Reiner Franz.

Unverhofftes Weihnachtspräsent

Der Vorstand des am 21. Januar 1998 gegründeten Fördervereins hatte sich entschlossen, den Verein aufzulösen und die vorhandenen finanziellen Mittel nach den Festsetzungen der Vereinssatzung an die Stadt zu übergeben. Das berichtete Ulrich Krieb, Vorstandsmitglied des Fördervereins. Der Förderverein hat in seiner aktiven Phase den Kindergarten mit Spielsachen und Hilfen bei baulichen Ergänzungen unterstützen können. Unter anderem wurde neben den erwähnten Spielsachen auch ein Sonnensegel im Außenbereich bezuschusst.

Bürgermeister Benz und die Leiterin der Kita Allendorf, Nadine Schössow, zeigten sich erfreut über das unverhoffte Weihnachtsgeschenk. Die Stadt werde die Mittel nach dem Satzungszweck für die Arbeit in den Allendorfer Kindergärten verwenden, so Benz.

Coronabedingt wurde die Spende im kleinen Rahmen und unter Beachtung der AHA-Regeln übergeben. Für die Kindergartenkinder werden die Nestschaukel und die fertiggestellte Außenanlage in den kommenden Wochen und Monaten sicherlich eine Bereicherung sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare