+
Der Chor "treiStimmig" mit Dirigent Matthias Schulze.

Unterstützung nicht nur mit Gedanken

  • schließen

Allendorf/Rabenau (vh). Freundschaft wird oft besungen. Das wussten etwa die Comedian Harmonists mit dem Evergreen "Ein Freund, ein guter Freund" oder Josh Groban mit seiner ergreifenden Ballade "You Raise Me Up". Wenn viele Freunde für jemanden einstehen, ist es umso besser. Beim Benefizkonzert für die Brandgeschädigten aus Nordeck, Familie Wollenhaupt, beteiligten sich viele Mitwirkende aus etlichen Ortschaften. Dabei ging es nicht darum, die Welt zu retten. Rabenaus Bürgermeister Florian Langecker stellte außer Frage, dass Rabenau solches zu tun imstande sei. Einen Hausbrand habe es kürzlich auch in Londorf gegeben und man höre immer wieder von den Betroffenen, wie gut alleine die Unterstützung "mit Gedanken" sei.

Drei Lebensbilder

Allendorfs Bürgermeister Thomas Benz hob hervor, es sei wichtig, dass die Hilfsbereitschaft keine zeitlichen und räumlichen Grenzen kenne. Weitere Grußworte sprachen Pfarrer Frank Leissler und Diakon Markus Müller (beide Londorf). Das Programm hatten die Organisatoren Ilse und Arndt Roswag unter drei symbolische Bilder gestellt: "Das Leben hat seinen normalen Fluss - Das Leben im freien Fall - Ja, und jetzt".

Beiträge kamen von Wilma Dörr (Londorf) an der Orgel (Präludium von Bach), dem Chor Salto Vocale Großen-Linden (Liebe das Leben), Chor "treiStimmig" aus Treis (Shanandoah), Chor Harmony Voices aus Laubach-Münster (You raise me up), Karsten Knorre (Ruttershausen) an der Orgel (Can you fell the love tonight), Maria Sodtke (Londorf) auf der Querflöte, Astrid Platen (Lich) an der Orgel (Trumpet Procession), Wadee Alghazi (Trommelsolo), Chor Open Voices aus Münster (Vineta), Sängerin Celestine Perialé Kagoue Ngalé aus Londorf (I don’t know), dem Ensemble "A Quarter to sing" aus Londorf (Selig seid ihr), Heinz Sodtke (Londorf) auf der Altflöte, Chor Regenbogen aus Londorf (The Rose), Chor Arndtono aus Londorf (There is a Redeemer) und die Kirchenchöre Londorf/Winnen (Sei behütet). Den Segen sprach Pfarrerin Judith Asmus (Winnen).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare