Steuerungsgruppe soll Weichen stellen

  • vonVolker Heller
    schließen

Allendorf(vh). Wie könnte sich Allendorf/Lumda im Jahr 2030 darstellen? Grüne und Sozialdemokraten im Parlament versuchen seit Dezember 2018 ihre Kollegen in den übrigen Fraktionen vom Sinn einer Zukunftsschau zu überzeugen. Zunächst stellten die Grünen einen Antrag zur Gründung des Beirats "Zukunft Allendorf". Im Frühjahr 2019 nahm sich auch die SPD dieses Papiers an.

Ziel formulieren, Verfahren entwickeln

Nun sollte der Magistrat beauftragt werden ein Konzept zur Entwicklung eines Leitbildes "Allendorf gestaltet seine Zukunft" zu erarbeiten. Das von der Verwaltung erstellte Diskussionspapier wurde laut Bürgermeister Thomas Benz (FW) im November 2019 vorgelegt.

Die SPD legte dem Sozialausschuss jetzt einen Antrag vor, er möge beschließen, eine Projektsteuerungsgruppe zur Entwicklung eines Leitbilds 2030 für Allendorf einzurichten. Es sollen dabei keine externen Kosten entstehen.

Das Konzept aus dem Magistrat liege immer noch nicht vor, so der Antrag. Einstimmig beschloss der Ausschuss diesen Antrag.

Das Parlament hat allerdings das letzte Wort. Die Projektsteuerungsgruppe soll sich zusammensetzen aus dem Bürgermeister, einem Magistratsmitglied sowie jeweils zwei Mitgliedern aus jeder Fraktion. Die Steuerungsgruppe soll das Projektziel formulieren, Verfahren und Methoden entwickeln.

Schließlich soll eine Bürgerversammlung einberufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare