Pizzen zugunsten der Sozialstation

  • schließen

Die "Wenner Ronde" feierte im Sommer in Winnen ihr Backhausfest. Es gab 40 Bleche mit verschiedenen Backhauskuchen und Pizzen, im Gemeindehaus nebenan außerdem Kuchen, Fleischkäse und Laugenbrezeln. Der Gesamterlös sollte wie üblich an eine soziale Einrichtung der Gemeinde fließen.

Die "Wenner Ronde" feierte im Sommer in Winnen ihr Backhausfest. Es gab 40 Bleche mit verschiedenen Backhauskuchen und Pizzen, im Gemeindehaus nebenan außerdem Kuchen, Fleischkäse und Laugenbrezeln. Der Gesamterlös sollte wie üblich an eine soziale Einrichtung der Gemeinde fließen.

Der Kassensturz erbrachte 300 Euro, die man jetzt dem Verein für häusliche Kranken- und Altenpflege in den Räumen der Sozialstation im Bürgerhaus Allendorf übergab. Vorsitzender Ernst-Jürgen Bernbeck, er ist auch ehrenamtlich Geschäftsführer der Sozialstation, und Pflegedienstleiterin Erika Leinweber nahmen den Spendenscheck in Empfang.

Bernbeck informierte, die Sozialstation habe zwölf Mitarbeiter, betreue rund 60 Patienten. Finanziert werde die Arbeit durch die Kranken- und Pflegekassen, Mitgliedsbeiträge und Spenden. 2018 seien zwei neue Fahrzeuge gekauft worden. Großspenden, früher häufig, seien mittlerweile selten. Bernbeck sagt, dass manche Mitglieder zusätzlich spendabel seien und freut sich über Erlöse aus Aktionen wie dem Backhausfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare