Für zwei Stadtteile

Omokoko wird Ortsvorsteher

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Allendorf (jwr). Der Ortsbeirat Nordeck-Winnen hat in seiner konstituierenden Sitzung im Nordecker Bürgerhaus Raphael Omokoko zum neuen Ortsvorsteher für beide Stadtteile gewählt.

Wie Bürgermeister Thomas Benz, der die Sitzung eröffnet hatte, auf Anfrage mitteilt, wurde Tim Roß zum stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt. Als Schriftführerin des Gremiums fungiert Birgit Hofmann (Stadtverwaltung). Die Abstimmungen fielen laut Benz jeweils einstimmig aus. Bei der Ortsbeiratswahl war nur die Bürgerliste WKU (“Wir kümmern uns„) angetreten, die Wahlbeteiligung betrug 65,4 Prozent. Neben Omokoko und Roß gehören dem Gremium nun auch Sebastian Sonneborn, Kai Schäfer und Gerhard Sonneborn an.

Bei dem Urnengang im März hatte Sebastian Sonneborn die meisten Stimmen geholt, gefolgt von Schäfer und Omokoko. Teils hatten die Mitglieder des Ortsbeirats auch für die Stadtverordnetenversammlung kandidiert. Sebastian Sonneborn gehört im Parlament nun der CDU-Fraktion an, Omokoko, der bereits bis 2016 Ortsvorsteher war, erneut der SPD-Fraktion. In der vergangenen Wahlperiode hatte es keinen Ortsbeirat für Nordeck und Winnen gegeben, da keine Wahlvorschläge eingereicht worden waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare