Natur trifft Klangkunst

  • schließen

Im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen findet am Samstag, 25. August, zum fünften Mal das Klangkunstfestival "Hidden Stage" statt. Nach einem Abstecher in die Kunsthalle Gießen im Jahr 2016 kehrt es zurück an seinen Ursprungsort, das Gelände der Prophetenmühle Nordeck, und ist damit auch wieder eine Open-Air-Veranstaltung.

Im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen findet am Samstag, 25. August, zum fünften Mal das Klangkunstfestival "Hidden Stage" statt. Nach einem Abstecher in die Kunsthalle Gießen im Jahr 2016 kehrt es zurück an seinen Ursprungsort, das Gelände der Prophetenmühle Nordeck, und ist damit auch wieder eine Open-Air-Veranstaltung.

Erstmals haben die Bewohner der Prophetenmühle – Werner Cee, Hörspielmacher und Komponist, und die Autorin Bettina Obrecht – das Festival im Jahr 2013 ausgerichtet. Seither hat es sich zu einem Treffpunkt für Künstler entwickelt, die in den Randbereichen von Musik, akustischer Kunst, Hörspiel, Literatur, Film und Fotografie arbeiten und offen sind für ungewöhnliche Ideen, Konzepte und Vorgehensweisen.

Motto: "Foxfire – Nature Writing"

Motto des diesjährigen Treffens ist "Foxfire – Nature Writing". Doch hier geht es nicht in erster Linie um Literatur. Ein genaues Hinsehen auf scheinbar Alltägliches, eine leichte Veränderung des Blickwinkels ist das Motto für die diesjährigen Teilnehmer aus verschiedenen künstlerischen Bereichen. Von der Fotografie einstiger Prunkbauten, die jetzt im Zerfall begriffen sind (James Kerwin) über Videoporträts von Menschen, die uns im Alltag begegnen (Rainer Lind) und Naturlyrik (Nikola Huppertz) bis hin zu elektroakustischer Musik und Improvisation werden unterschiedliche Ansätze gezeigt.

James Kerwin aus London wie auch sein Kollege Matthias Koch aus Südfrankreich führen in ihre fotografische Arbeit ein. Die beteiligten Musiker sind Sverrir Gudjonsson aus Reykjavík, der norwegische E-Gitarrist Alf-Terje Hana, bereits "Stammgast" von Hidden Stage, Sukandar Kartadinata aus Berlin mit seinem sehr speziellen "Gitarrenkoffer", Norbert Grossmann (Klavier) mit Eva Korn (Gongs), der Gitarrist, Improvisator und Klangforscher Frank Rühl, der Musikwissenschaftler und Gongspieler Johannes Oehlmann und selbstverständlich der Gastgeber Werner Cee. Aus der Hörspielszene werden Kai und Momo Kohlschmidt mit ihrem Stück "Detzman Walking" erwartet, das im Rahmen einer Expedition durch Papua-Neuguinea entstanden ist. Der Filme- und Theatermacher Werner Fritsch wird ein Theaterprojekt vorstellen. Der Weltmusikvisionär, Indienspezialist und vielfacher Rundfunkautor Peter Pannke ist als Autor und Sänger dabei.

Bettina Obrecht und Werner Cee führen mit einer Audio-Slideshow zu ihrem sehr speziellen Wohnort "Prophetenmühle" ins Thema und damit ins Festival ein. Als Moderator hat sich Manfred Hess, Chefdramaturg des SWR-Hörspiels, freundlicherweise angeboten. Gefördert wird die Veranstaltung vom Kultursommer Mittelhessen, vom Musikfonds und von der Kommune Stavanger.

Einlass ist ab 15 Uhr. Der genaue Ablauf der Programmpunkte kann sich wetterbedingt verschieben; Details finden sich auf Facebook: Hidden-Stage-Festival oder sind über prophetenmuehle@e.mail.de zu erfragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare