Lumdatalbahn-Befürworter vor der TV-Kamera

  • schließen

Die geplante Reaktivierrung der Lumdatalbahn interessiert nicht nur lokal in der Region. Jetzt meldete sich der Privatsender RTL beim Lumdatalbahnverein und drehte in Allendorf für sein halbstündiges Regionalmagazin "Hessen".

Die geplante Reaktivierrung der Lumdatalbahn interessiert nicht nur lokal in der Region. Jetzt meldete sich der Privatsender RTL beim Lumdatalbahnverein und drehte in Allendorf für sein halbstündiges Regionalmagazin "Hessen".

Reporterin Lucia Voßbeck-Elsebusch rückte dazu aus dem RTL-Standort in Frankfurt an. Mit dabei waren ein Kameramann und ein Tontechniker. Hauptdrehort war das Gelände gegenüber dem alten Bahnhof in Allendorf.

Die Ortspolitik entscheidet dieses Jahr, ob die mit Schotter befestigte Fläche, wo eine Zeitlang Container als Flüchtlingsunterkünfte standen, einem Investor für Wohnbau verkauft wird oder die Stadt einen Park- und-Ride-Platz mit Bushaltestelle einrichtet. Bürgermeister Thomas Benz hatte kürzlich beim Neujahrsempfang des Vereins Lumdatalbahn erklärt, er wolle keine voreilige Entscheidung, sondern abwarten, bis über den Bau oder eben Nicht-Bau der Bahnstrecke Klarheit herrsche.

Voßbeck-Elsebusch war imponiert vom unermüdlichen Einsatz des Vereins mit dem Ehepaar Kerstin und Manfred Lotz an der Spitze – und vom ungebrochenen Optimismus. Landrätin Anita Schneider kam ebenfalls zu Wort. Eine Stunde nur sollten die Dreharbeiten dauern, am Ende waren es drei. Man ging über Brombeerranken, trotzte einem Regenschauer und drehte Szene für Szene ab. Abschließend fuhr das Ehepaar Lotz mit den Fernsehleuten zum Ortsrand in Richtung Londorf. Hier kam eine Kameradrohne zum Einsatz, die den weiteren Streckenverlauf der Bahntrasse dokumentierte.

Dss Foto oben zeigt Manfred und Kerstin Lotz (l.) und weitere Helfer, die nicht nur vor der Kamera vollen Einsatz bei der Säuberung der Trasse zeigen. Der Sendetermin auf "RTL-Hessen" steht noch nicht fest. Die Dokumentation wird auch in der Mediathek des Senders hinterlegt. (Foto: vh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare