Vor dem Einsammeln der Tannenbäume in Allendorf/Lumda soll Geld gestohlen worden sein.
+
Vor dem Einsammeln der Tannenbäume in Allendorf/Lumda soll Geld gestohlen worden sein.

Spenden-Diebstahl

Sammelaktion: Haben Unbekannte Geld an Weihnachtsbäumen geklaut?

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

In Allendorf/Lumda sammelt der Spielmannszug jedes Jahr die Weihnachtsbäume ein, manche Bewohner heften dafür eine Spende an den Baum. Das haben Unbekannte offenbar schamlos ausgenutzt. Im Fokus steht auch ein weißer Transporter.

Jahr für Jahr sammeln in Allendorf Aktive des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr die ausgedienten Weihnachtsbäume ein und verbrennen sie anschließend, so auch am vergangenen Samstag. Es ist ein kostenloser, ehrenamtlich angebotener Service, ähnlich wie in anderen Kommunen auch.

Natürlich ist der Verein über Spenden dankbar. Manche Allendorfer befestigen daher einen Geldschein am Baum, wenn sie ihn an die Straße stellen. Quasi eine unkomplizierte Spende auf dem kurzen Dienstweg.

Dieses Prozedere haben Unbekannte nun offenbar schamlos ausgenutzt. Laut einem Facebook-Post vom Samstag wurde kurz nach 12 Uhr beobachtet, dass jemand Geldscheine von ausrangierten Bäumen abgenommen habe. Die Polizei sei informiert, hieß es in einem Kommentar.

Kreis Gießen: Diebstahl beim Weihnachtsbaum-Sammeln: Fehlbetrag

Bei der Polizei-Pressestelle ist der Vorwurf bekannt: Beamte seien etwa eine halbe Stunde danach vor Ort gewesen. Ein weißes Fahrzeug mit Kasseler Kennzeichen, das in diesem Zusammenhang gesichtet worden sei, habe man nicht mehr auffinden können. Auch sei keine Anzeige erstattet worden, heißt es auf Anfrage. Da der Spielmannszug vor dem Einsammeln nicht weiß, wieviel Geld einzelne Anwohner spenden, lässt sich der mögliche Fehlbetrag nicht genau beziffern.

Laut Tanja Damm, der Co-Vorsitzenden des Allendorfer Spielmannszugs, wurde der besagte weiße Transporter im Bereich der Gesamtschule (CBES-Standort Allendorf) von Anwohnern gesehen. Dessen Fahrer habe Geld eingesteckt. Auch im Stadtteil Climbach sei der Wagen beobachtet worden.

Ob sich die Sache weiter aufklären lässt, scheint derzeit fraglich. Bleibt zu hoffen, dass die mögliche Beute gering ausgefallen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare