+
Der Allendorfer Nikelsmarkt steht wieder vor der Tür. (Archivfoto: edg)

Höhepunkt des Allendorfer Jahres

  • schließen

Allendorf (pm). Das offizielle Programm des Nikelsmarkts beginnt am heutigen Samstag: Die Abteilung Lauftreff des TSV 07 Allendorf (Lumda) veranstaltet ihren 16. Nikelsmarktlauf. Beginn der Veranstaltung ist um 13 Uhr. Es werden mehrere Streckenabschnitte angeboten. Um 16.30 Uhr wird die Kunstausstellung durch den Heimat- und Verkehrsverein in der Remise des Heimatmuseums eröffnet. Dort und im Heimatmuseum gegenüber zeigen Künstler und Kunsthandwerker ihre Exponate und bieten sie teilweise zum Kauf an. Außerdem können Besucher traditionelles Handwerk erleben.

Der Sonntag vor dem Krämermarkt ist der Tag des Altstadtfestes. Um 10 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen Kirche. Das Altstadtfest wird um 11.30 Uhr mit dem Fassbieranstich unter Mitwirkung des Spielmannzuges der FFW Allendorf in der oberen Marktstraße eröffnet. Der Marktbereich befindet sich in der Marktstraße, Kirchstraße und Rheingasse. Das Heimatmuseum in der Kirchstraße ist ganztägig geöffnet. Das Platzkonzert des Musikvereins Hochweisel um 14 Uhr in der Kirchstraße sowie ein Konzert der Gruppe GosPop um 15 Uhr unter der Linde runden das Programm ab. Neben zahlreichen Markthändlern wird das Altstadtfest hauptsächlich durch die Allendorfer Vereine gestaltet.

In der Nikelsmarktwoche gehört der Montag traditionell den Kleinen. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Allendorf führt den Laternenumzug ab 18 Uhr vom Rathausplatz an. Anschließend findet im Bürgerhaus eine Aufführung des Gießener Figurentheaters für die Teilnehmer des Laternenumzuges statt. In den Lokalen der Stadt wird der Markt angefeiert.

Einer der Höhepunkte im Programm ist der Heimatabend im Bürgerhaus Allendorf am Dienstag, 5. November. Neben dem Auftritt von Ette und Lilly ("Humor aus dem Bauch"), den "Voices of Harmony" sowie dem Prolog der Marktfrauen warten die Besucher auf das Theaterstück "Doppelmord auf dem Sonnenhof" der Laienspielgruppe des evangelischen Kirchenchores. Gespannt darf man auch sein, wem in diesem Jahr die "Bärtzebürgerschaft" angetragen wird.

Höhepunkt ist am Mittwoch der Krämermarkt. Schon zum 649. Mal seit Verleihung der Stadtrechte im Jahre 1370 wird er abgehalten. In diesem Jahr werden ca. 160 Marktbeschicker erwartet. Buden, Marktstände sowie die Marktschreier beherrschen ab 8 Uhr die Szenerie in der Marktstraße, Bahnhofstraße, Londorfer Straße, Treiser Straße und Kirchstraße. Ab 12.30 Uhr öffnet das Bürgerhaus zum Marktfrühschoppen. Livemusik der Kapelle "Vulkan-Express" können die Besucher ab 17 Uhr erleben. Auf dem Rathausplatz ist eine Autoausstellung sowie Gewerbeschau zu sehen. Um 20 Uhr lädt die Gaststätte "Zum Alten Bahnhof" zur Veranstaltung "Final-Nikelsmarkt - Musik und Bar" ein. Während des Markttages sind das Heimatmuseum sowie die Kunstausstellung in der Remise geöffnet.

Am Sonntag, 10. November, ist Tag der Senioren. Zum Nikelsmarktausklang sind die Senioren um 14 Uhr in das Bürgerhaus in Allendorf eingeladen. Aufgeführt werden unter anderem noch einmal das Theaterstück der Laienspielgruppe sowie der Prolog der Marktfrauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare