Gottesdienste bereichert

  • schließen

Zu seiner 125. Generalversammlung hatte der Posaunenchor der selbstständigen evangelischen lutherischen Kirche Allendorf/Lumda seine Mitglieder ins Gemeindezentrum eingeladen. Vorsitzender Thomas Fey berichtete, dass der Chor insgesamt zwölfmal die Gottesdienste der Gemeinde musikalisch bereicherte. Besonders erwähnt wurde hier das gemeinsame Musizieren mit dem evangelischen Posaunenchor beim Kirmesgottesdienst.

Zu seiner 125. Generalversammlung hatte der Posaunenchor der selbstständigen evangelischen lutherischen Kirche Allendorf/Lumda seine Mitglieder ins Gemeindezentrum eingeladen. Vorsitzender Thomas Fey berichtete, dass der Chor insgesamt zwölfmal die Gottesdienste der Gemeinde musikalisch bereicherte. Besonders erwähnt wurde hier das gemeinsame Musizieren mit dem evangelischen Posaunenchor beim Kirmesgottesdienst.

Weiterhin musizierte der Chor bei einem runden Geburtstagen und bei der Trauerfeier von zwei ehemaligen aktiven Chormitgliedern. Auch an der zentralen Gedenkfeier der Stadt Allendorf am Volkstrauertag nahm der Chor teil. Geehrt wurde das langjährige Chormitglied Dieter Wissner. Er gehört dem Chor seit 60 Jahren an, viele Jahre davon als aktiver Bläser. Neu in den Chor aufgenommen wurde Joel Hoffmann. Er verstärkt nach seiner Ausbildung jetzt die Bassstimme.

Der Kassenbericht wurde durch den Kassenführer Jochen Stein erstattet. Er konnte von einer erfreulichen Kassenlage des Chores berichten.

Bei den Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Thomas Fey und der zweite Vorsitzende Gustav Wille einstimmig wieder für zwei Jahre in ihre Ämter gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare