+
Ehrungen für fleißige Singstundenbesuche beim Gesangverein Eintracht Allendorf/Lumda mit Vorstandsmitglied Ursula Hofmann (l.). FOTO: VH

Gesangverein weiter auf Vorsitzendensuche

  • schließen

Allendorf(vh). Der Gesangverein Eintracht Allendorf/Lumda hat 139 Mitglieder, 20 davon sind aktiv. Der Vorstand dankte in der Jahreshauptversammlung Chorleiter Armin Plewa-Moormann für sein Wirken gleichwohl es nur noch einen Chor gibt, die Voices of Harmony. Wer anlässlich seines Geburtstags oder einer anderen Feier den Chor für ein Ständchen wünscht, möge sich beim Vorstand melden.

Die Vorstandswahl verlief mit Lücken. Die gewählten Ämter reichen aber aus für eine rechtlich einwandfreie Vereinsführung. Zweite Vorsitzende ist Susanne Henning, zweite Schriftführerin Ursula Hofmann und erste Rechnerin Silke Gantz. Unbesetzte Ämter sind die erste Vorsitzende, erste Schriftführerin, zweite Rechnerin und Beisitzer.

Termine für 2020: Singen zum Neujahrsempfang (7. Februar, Bürgerhaus Climbach), Winterwanderung (15. Februar, Ziel offen), Singen zum Kirmesgottesdienst (26. Juli), Benefizkonzert zum Nikelsmarkt (31. Oktober), Singen zur Feier "650 Jahre Stadtrechte Allendorf" (1. November).

Voriges Jahr hat der Chor Voices of Harmony 34 Singstunden, sieben Auftritte und zwei Ständchen absolviert. Angelika Lotz hat keine Fehlzeit, Gertraud Fey einmal gefehlt, Ortrud Hormann zweimal, Hedwig Krieb, Silke Gantz und Susanne Henning je dreimal. Alle erhielten eine Flasche Wein. Auftritte waren anlässlich der Verleihung der Bürgermedaille, des Sonnenwendfeuers, beim Freundschaftssingen in Haiger-Allendorf und im Kirmesgottesdienst.

Ehrungen für langjährige Mitglieder (nur passive). 70 Jahre: Herbert Krieb; 60 Jahre: Helga Käs; 50 Jahre: Barbara Schomber, Heike Schmidt, Harald Schrödel, Heinz Krieb und Rainer Müller; 25 Jahre: Gerda Hormann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare