Gesamtschüler erkunden nähere Umgebung

  • schließen

Welche Schule im Landkreis ist umgeben von Magerrasen, Wacholderbüschen, vermoosten Steinen für Eidechsen und Streuobstwiesen, vom Gesang der Mönchsgrasmücken und des Zilp-Zalp? Da gibt es bestimmt nur eine: die Gesamtschule in Allendorf/Lumda. Die Klasse 5A unternahm kürzlich mit Hans-Erich Wissner (NABU) bei herrlichem Wetter einen Rundgang in der Umgebung. Interessante Details, von denen nur ältere Allendorfer noch berichten können, ließen die Zuhörer staunen. Und so richtig vorstellen kann sich wohl immer noch keiner, dass die Allendorfer Altstadt vor Jahrzehnten häufiger bei Unwetter vollkommen überflutet war und Holzstapel sogar ohne menschliches Zutun bis nach Lollar gelangten.

Welche Schule im Landkreis ist umgeben von Magerrasen, Wacholderbüschen, vermoosten Steinen für Eidechsen und Streuobstwiesen, vom Gesang der Mönchsgrasmücken und des Zilp-Zalp? Da gibt es bestimmt nur eine: die Gesamtschule in Allendorf/Lumda. Die Klasse 5A unternahm kürzlich mit Hans-Erich Wissner (NABU) bei herrlichem Wetter einen Rundgang in der Umgebung. Interessante Details, von denen nur ältere Allendorfer noch berichten können, ließen die Zuhörer staunen. Und so richtig vorstellen kann sich wohl immer noch keiner, dass die Allendorfer Altstadt vor Jahrzehnten häufiger bei Unwetter vollkommen überflutet war und Holzstapel sogar ohne menschliches Zutun bis nach Lollar gelangten.

Gemeinsam betätigten sich ein paar Schüler sogar landschaftspflegerisch, um einen der wertvollen Wacholdersträucher zu schützen. Einige Fünftklässler zeigten sich besonders interessiert und nutzten ihre Smartphones, um sich die Vögel, die Wissner erwähnte, genauer anzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare