Fahrrad-Demo aus dem Lumdatal

  • vonred Redaktion
    schließen

Allendorf/Lollar/Staufenberg(pm). Nachdem in einigen Kreis-Kommunen bereits lokale Gruppen der Verkehrswende aktiv geworden sind, formiert sich nun auch im Lumdatal eine Initiative. Pünktlich zum Verkehrswende-Aktionstag auf dem Ludwigsplatz in Gießen wird es am Samstag, 20. Juni, eine gemeinsame Anfahrt in Form einer Fahrrad-Demo aus Allendorf über Lollar geben. Nach dem Motto "Ich lass das Auto stehn, weil ich lieber Rad und Bahn nehm!" solidarisieren sich die jungen Aktivisten mit dem Verein Lumdatalbahn und fordern eine schnelle Reaktivierung der Trasse. Auf Anfrage kann man sogenannte Inklusionsräder testen (Anfrage per E-Mail an cato@obsuro.cc).

Start ist um 9.30 Uhr vor dem Rathaus in Allendorf, nächster Treff um 10 Uhr vor der Gaststätte "Zum Bahnhof" in Treis. Nach einem Sammelpunkt vor der Stadthalle Staufenberg (10.30 Uhr) geht es über die geplanten Lumdatalbahn-Haltestellen Daubringen und Lollar-Nord ins Zentrum. Um 11 Uhr ist dort eine Kundgebung in der Ortsdurchfahrt (Höhe Einmündung Bahnhofstraße) geplant. Weiter geht’s nach Gießen; dort startet um 12 Uhr das Verkehrswendefest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare