Geschenk für die CBES

Erinnerung an die Heimat in dunklen Zeiten

  • vonRedaktion
    schließen

Allendorf/Lollar (pm). Die Überraschung war groß bei Andrej Keller, Schulleiter der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES), als Christel Buseck kürzlich die Schule in Lollar besuchte. Im Gepäck hatte die Schatzmeisterin der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit ein bewegendes Buchgeschenk für die beiden Schulbibliotheken in Lollar und Allendorf.

Das Buch »Heimat« von Nora Krug, der aus Karlsruhe stammenden und in New York lehrenden Hochschulprofessorin für Illustration, behandelt deren eigene jüdische Familiengeschichte, insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus. Spannend ist die Form der Auseinandersetzung mit der eigenen Familienbiografie in einer Graphic Novel. Hier verbindet die Künstlerin in gekonnter Weise handgeschriebene Texte und Zeichnungen, historische Fotografien und Dokumente miteinander und eröffnet so dem Lesenden einen sehr intimen, persönlichen Zugang zur Familienchronik. Nora Krugs Graphic Novel wird nach den Osterferien in der Mediothek zur Ausleihe zur Verfügung stehen.

Buseck und Keller vereinbarten eine weitere Zusammenarbeit zwischen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und der CBES bei weiteren historischen Projekten der Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare