Erika Weimer liest im Bürgertreff

  • Vonred Redaktion
    schließen

Allendorf (pm). Was ist Heimat? Und was bedeutet es, wenn die Heimat so sehr aus den Fugen gerät, dass man sie aufgibt und sich eine neue sucht? Hinter Flucht und Vertreibung stehen nicht selten Armut und Todesangst - und Sehnsucht nach Frieden und Freiheit. Erika Weimer ist diesen Fragen in ihrem Buch »Zu neuen Ufern - Mein Zuhause in der Ferne« nachgegangen - im Dialog mit Menschen unterschiedlichster Herkunft.

Sie liest auf Einladung des Heimat- und Verkehrsvereins am Sonntag, 7. November, 14.30 Uhr, im Bürgertreff »Allendorfer Altstadt«; Eintritt frei (3G).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare