Franziska Stecher
+
Franziska Stecher

Erfolgreich bei "bunt statt blau"

  • vonRedaktion
    schließen

Allendorf(pm). Unter dem Motto "bunt statt blau" haben in diesem Jahr bundesweit mehr als 6100 Schülerinnen und Schüler Kunstwerke gegen das sogenannte Komasaufen geschaffen. Die 16-jährige Franziska Stecher aus Allendorf/Lumda im Landkreis Gießen überzeugte mit ihrem Plakat und belegte hessenweit den dritten Platz im Wettbewerb der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 100 Euro. Landrätin Anita Schneider als Schirmherrin gratulierte ebenso wie Manuel Höres, Leiter des Servicezentrums der DAK in Gießen.

Das Bild von Franziska Stecher zeigt eine Farbrolle, die bunt über eine blaue Alkohol-Wand streicht. "Ich wollte auf künstlerische Art und Weise zeigen, dass es immer die Möglichkeit gibt, sein Leben ›neu zu streichen‹ und ein Leben zu führen, das nicht von exzessiven Trinken geprägt ist", sagte die Schülerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare