Intendantin Cathérine Miville überreicht Johanna Muth einen Blumenstrauß.

Blumen für Organisatorin der Theaterfahrten

Allendorf (pm). Eine freudige Überraschung gab es dieser Tage für die Theaterfrauen des Kulturrings Allendorf bei der Vorstellung des neuen Programms für die Saison 2019/2020 im Foyer des Stadttheaters: Intendantin Cathérine Miville ehrte Johanna Muth mit einem Blumenstrauß für ihre 30-jährige Tätigkeit als Organisatorin der Theaterfahrten. Auch die anderen Besucher zeigten sich beeindruckt von Muths Engagement. Intendantin, Dramaturgen, Opern- und Ballettdirektor informierten anschließend über den neuen Spielplan. Anschließend gab es Gelegenheit, an der Generalprobe des letzten Sinfoniekonzertes (Oratorium Moses von Max Bruch) der zu Ende gehenden Theatersaison teilzunehmen.

Der 1951 gegründete Kulturring verzeichnet als einer der wenigen Vereine ständig steigende Mitgliederzahlen; aktuell sind es 340. Vier bis sechs Vorstellungen werden pro Saison im Gießener Theater besucht. Der Vorsitzende Herwig Stein kümmert sich zudem um weitere kulturelle Aktivitäten. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare