Coronavirus

97 aktive Fälle im Landkreis

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Im Landkreis Gießen gibt es derzeit 97 aktive Corona-Fälle - und damit fünf mehr als noch am Sonntag. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Statistik hervor. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner) liegt aktuell bei 22,9.

Höchste Inzidenz im Teilraum Nord

Für die einzelnen Teilräume des Landkreises weisen die Verantwortlichen allerdings nur Zahlen von Sonntag aus. Dabei ist auffällig, dass die Inzidenz für den Teilraum Nord (Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg) mit 35,3 (22 aktive Fälle) die nächste kritische Marke überschritten hat. Sowohl der Teilraum Ost (Grünberg, Hungen, Laubach und Lich) als auch der Teilraum Süd (Fernwald, Langgöns, Linden und Pohlheim) liegen mit einer Inzidenz von 16,1 (15 aktive Fälle - Ost) beziehungsweise 14,0 (13 aktive Fälle - Süd) wieder im grünen Bereich. Der Teilraum West (Biebertal, Heuchelheim und Wettenberg) hat eine Inzidenz von 29,6 (10 aktive Fälle). In der Stadt Gießen beträgt die Inzidenz 21,2 (32 aktive Fälle).

Wenn der gesamte Landkreis Gießen eine Inzidenz von über 35 und damit den orangenen Bereich beziehungsweise die dritte Eskalationsstaufe erreicht, müssen weitere Maßnahmen getroffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare