»Bunt statt blau«

Aktion wird bis Mitte September verlängert

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die DAK-Kampagne »bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen« wird verlängert. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs mit Hybridunterricht und Homeschooling endet der Plakatwettbewerb nicht wie geplant am 30. April. Neuer Einsendeschluss ist der 15. September, heißt es in einer Pressemitteilung der Krankenkasse.

Mit »bunt statt blau« sucht die DAK-Gesundheit im zwölften Jahr die besten Plakatideen zum Thema Rauschtrinken. Seit 2010 haben sich bundesweit mehr als 110 000 Schüler daran beteiligt.

Mehr Infos im Internet unter www.dak.de/buntstattblau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare