+

Verkehr

Achtung, Baustellen: Das sind die großen Straßenbau-Projekte 2019 im Kreis Gießen

  • schließen

Hessen Mobil hat sein Bauprogramm 2019 für den Landkreis Gießen vorgestellt. Die Neubau- und Sanierungsprojekte summieren sich auf 55 Millionen Euro. Ein Überblick.

Die größten, das heißt teuersten Projekte in Regie von Hessen Mobil sind naturgemäß die Baustellen auf den Autobahnen. Auch keine Überraschung: Mit insgesamt 17,5 Millionen Euro kostenmäßig ganz weit vorn sind die Unterführungen der Main-Weser-Bahn in der Gemarkung Linden. Mit der im Vorjahr begonnenen Instandsetzung der Brücke südlich von Großen-Linden geht es seit einigen Tagen bereits weiter. Beim aktuellen Bauabschnitt auf der Fahrspur Richtung Dortmund braucht es keine Einfädelspur, sind daher weniger Staus zu erwarten.

"Mit dieser Bahnbrücke sind wir im Juni fertig – sofern nichts dazwischenkommt", zeigte sich Eugen Reichwein, Regionalbevollmächtigter von Hessen Mobil, relativ zuversichtlich. Am Behördensitz in Marburg stellte er gemeinsam mit Fachgebietsleiter Bernd Marquordt und Pressesprecherin Sonja Lecher das Bauprogramm 2019 für den Landkreis Gießen vor.

"Sperrpausen" das Problem

Dass gerade Arbeiten an Bahnstrecken schwer zu planen sind, hat sich bei der Brückenbaustelle im Bergwerkswald gezeigt. Das Problem: Die Straßenbauer sind abhängig von den "Sperrpausen" (Abschaltung der Oberleitungen), müssen diese zwei Jahre zuvor beantragen. Selbst kleinere Verzögerungen verursachten daher größere Verschiebungen, sagte Reichwein. "Der Abbruch hat sich hier schwieriger als gedacht erwiesen." Bis zum Winter aber sei alles fertig – gemeint ist der Winter 2020, ein Jahr später als geplant.

Um die "Baustelle Linden" abzuschließen und das mit 14 Millionen zweitteuerste Projekt im Bauprogramm 2019 abzuhaken: Der Neubau der Autobahnbrücke über die L 3475 im Gewerbegebiet Lückebachtal soll auch im nächstes Jahr fertig sein, hier aber schon im Sommer. Zu diesen laufenden Autobahnprojekten kommen vier neue hinzu. Um weitere Schäden an der Stahlkonstruktion zu vermeiden, werden so die Brücken der A 480 und 485 über die L 3146 nahe Lollar saniert. Kosten: zwei Millionen Euro.

Mit 2,35 Millionen Euro noch "etwas teurer" wird die Sanierung der östlichen Stützwand im Bereich der Anschlussstelle Ursulum der A 485 in Gießen (Ring). Die Wand gegenüber wurde vor Jahren bereits erneuert, auch da hatte es "Horizontalverformungen" gegeben. Die hohen Kosten, so Reichwein auf Nachfrage, erklärten sich auch durch die Anbringung spezieller schallabsorbierender Wandelemente.

Als letztes Großprojekt auf einer Autobahn sei der Abschnitt am Übergang der A 485 zur B 3 nahe Langgöns erwähnt. Für 3,5 Millionen Euro lässt der Bund die Fahrbahn sowie die Auf- und Abfahrtsrampe Richtung Norden sanieren. Wie bei der vorgenannten Maßnahme aber soll es auch hier nicht zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen.

Wie erwähnt, ist aktuell keine einzige Bundesstraße im Programm. Ein Großprojekt steht mit der Reiskirchener Umgehung an. Die Vorplanung steht, doch wartet Hessen Mobil auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Kassel zur Klage. Die Landesbehörde rechnet mit einem positiven Ausgang und einem Vorlauf von zwei Jahren.

Was Landes- und Kreisstraßen angeht, seien vorweg als größte Projekte die Sanierung der Ortsdurchfahrten Grüningen (Weiterbau), Kesselbach und Birklar genannt. Im Folgenden nun sämtliche geplanten Baumaßnahmen im Kreis in Stichworten.

Projekte auf Autobahnen

  1. A 45: Instandsetzung Bahnbrücke südlich von Großen-Linden; Abschnitt 2 der seit August 2018 laufenden Maßnahme; Bauzeit: März bis Ende Juni 2019; Verkehrsführung: 3+1 (ein Fahrstreifen auf Gegenfahrbahn geleitet); Kosten der Brückensanierung: 800 000 Euro.
  2. A 485: Ersatzneubau der Bahnbrücke im Bergwerkswald; Beginn 2018, Ende Spätsommer/Herbst 2020; Verkehrsführung: 4+0 (eine Seite gesperrt) bei Abbruch und Neubau; Ausführung gemeinsam mit Unterführung der L 3475 im Lückebachtal; Kosten: 16,6 Mio. Euro.
  3. A 485: Ersatzneubau Unterführung der L 3475, Anschlussstelle Linden (Lückebachtal); Baubeginn 2018, geplantes Ende Sommer 2020; Verkehrsführung auf A 485: 4+0 bei Abbruch und Neubau, auf L 3475 zeitweise Einbahnregelung und Vollsperrung an Wochenenden; Kosten: 14 Millionen Euro.
  4. A 480/A 485: Sanierung der Überführungen der L 3146 bei Lollar; Bauzeit Mai bis November 2019; Verkehrsführung auf der Autobahn: 3+1; Vollsperrung der L 3146 von Mai bis August; Kosten: 2 Millionen.
  5. A 480: Sanierung Brücke Wirtschaftsweg bei Launsbach; April bis Juli; Verkehrsführung 2+2, Verkürzung der Aufweitung; Vollsperrung des Wegs; 700 000 Euro.
  6. A 485: Sanierung Stützwand, Gießen-Ursulum; Mai bis Dezember; Fahrbahneinengung; temporäre Vollsperrung der Grünberger Straße in Sommerferien; Kosten: ca. 2 Mio. Euro.
  7. A 485: Fahrbahnsanierung am Übergang zur B 3, Anschlussstelle Langgöns; Mai bis November; Verkehrsführung: 1+1 oder 2+1, Wochenendsperrung im Übergangsbereich, teilweise Sperrung der Auf- bzw. Abfahrt; Kosten: 3,5 Mio. Euro.
  8. A 45: Talbrücke Langgöns, kleinere Unterhaltungsarbeiten, Juni bis August; Tagesbaustellen; Kosten: fünfstellig.
  9. A 485; Gießen, Restarbeiten zwischen Schiffenberger Tal und Grünberger Straße, 18. bis 8. April, kurzzeitige Sperrungen; Kosten: fünfstellig.

Projekte auf Landesstraßen

  1. L 3132: Ausbau Ortsdurchfahrt Grüningen; seit August 2017 bis Herbst 2019; abschnittsweise Vollsperrung; Kosten: 1,32 Mio. Euro fürs Land, 1,9 Mio. Euro kommunaler Anteil.
  2. L 3093: Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt Lollar-Odenhausen; März 2019 bis Sommer 2020; Vollsperrung; 850 000 Euro.
  3. L 3146: Neuausbau Ortsdurchfahrt Kesselbach; Herbst bis Ende 2020; Verkehrsführung noch abzustimmen, evtl. Vollsperrung in Abschnitten; 500 000 Euro.
  4. L 3146: Fahrbahnsanierung Ortsausgang Kesselbach bis Odenhäuser Kreuz; April bis Mai; Vollsperrung; 450 000 Euro.
  5. L 3481: Sanierung Schellenbach-Brücke bei Laubach Mai bis Oktober; zwei Wochen Teilsperrung (B 276); 360 000 Euro.

Projekte auf Kreisstraßen

  1. K 41: Lumda; Neubau Lumda-Brücke; Herbst 2018 bis Spätsommer/Herbst 2019; Vollsperrung; 950 000 Euro.
  2. K 159: Ettingshausen; Ersatzneubau Äschersbach-Brücke; Juni 2018 bis April 2019 ; Vollsperrung; 450 000 Euro.
  3. K 159: Ettingshausen; Neuausbau Brauhausgasse; Juni bis Dezember 2019; Vollsperrung; 350 000 Euro.
  4. K 166: Ausbau Ortsdurchfahrt Birklar; Herbst 2019 bis Frühjahr 2021; Vollsperrung; 1,27 Millionen Euro.
  5. K 169: Ersatzneubau Gleibach-Brücke bei Krofdorf-Gleiberg (Rad-/Gehweg); Sommerferien 2019; Beeinträchtigung weitgehend nur auf dem Rad-/Gehweg neben der Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare