Abgänger in Etappen verabschiedet

  • vonred Redaktion
    schließen

Lahnau(pm). Das Motto "Mit Abstand - 1,50 Meter - die Besten" der Schüler der Jahrgangsstufe 10 und der Abgänger der Klassen 9 der Lahntalschule passte aufgrund der Corona-Pandemie zu den außergewöhnlichen Umständen der Zeugnisfeierlichkeiten.

Von der gesamten Schulgemeinde bestand der Wunsch, eine offizielle Verabschiedung der Abgänger durchzuführen. So musste eine Feier organisiert werden, die den Hygienebestimmungen und offiziellen Vorgaben des Landes Hessen gerecht wurde.

Beste Schüler geehrt

Die Verabschiedungen wurden auf zwei Tage verteilt. Mit einem Sicherheitsabstand von 1,50 Metern fanden die Feierlichkeiten in der Sporthalle der Lahntalschule statt, berichtet Götz Hensgen.

Was für ein Abschlussjahr für alle Schülerinnen und Schüler, sie werden in die Geschichte als "die mit dem Corona-Abschluss" eingehen, so Hensgen. Die letzten Wochen stellten eine Herausforderung für die gesamte Schulgemeinde dar. Man hat sich gemeinsam herangetastet an die neue "Normalität" mit Homeschooling, Mundschutz im Bus und in den Pausen, Abstandhalten auf den Fluren und in den Klassen, mit häufigem Händewaschen und Desinfektionsmittel.

Erstmals in der Geschichte der Lahntalschule haben 81 Prozent der Abgänger der Jahrgangsstufe 10 die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht.

Marvin Wright wurde ausgezeichnet, weil er von 25 Schülern den besten Hauptschulabschluss erzielte. Den besten Realschulabschluss erreichte Alina Fiedler, während Grigo-rius Kontesidis von Stufen- leiterin Vanessa Clös für den besten Gymnasialabschluss geehrt wurde.

Auf die üblichen Umarmungen, Chorbeiträge und Gruppenfotos wurde bei den Feierlichkeiten verzichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare