Corona-Krise

Abfallentsorgung nur noch über Tonnen möglich

  • schließen

Gießen(pm). Wegen der aktuellen Lage schränken zusätzliche Abgabestellen zur Abfallentsorgung im Landkreis Gießen ihren Service ein. Privatpersonen können ihren Müll vorübergehend nicht mehr beim Abfallwirtschaftszentrum (AWZ), der Kompostierungsanlage in der Rabenau oder beim kommunalen Wertstoffhof entsorgen. Auch das Schadstoffmobil hat die aktuelle Sammeltour eingestellt. Zudem sind die regelmäßigen Schadstoffabgabe-Samstagstermine im AWZ und Laubach sowie der Termin für Gewerbeabfälle am ersten Mittwoch im Monat bis auf weiteres abgesagt.

Wer Abfälle hat, die nicht über die Tonnen entsorgt werden sollen, ist aufgerufen, die Gegenstände sicher aufzubewahren, bis der Service der zusätzlichen Abgabestellen wieder angeboten werden kann. Die Abfallwirtschaft des Landkreises informiert, sobald sich die Situation ändert und das Angebot wieder zur Verfügung steht.

Die Leerung der Mülltonnen und Container hat Priorität. In diesem Bereich der Abfallentsorgung gibt es derzeit keine Einschränkung des Angebots.

Ob es dieses Jahr einen Verschenkmarkt geben wird, steht noch nicht fest. Auch darüber informieren die Organisatoren der Abfallwirtschaft, sobald sich die angespannte Situation ändert, heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Landkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare