+

Die 80-Jährige, die Feuerwehr und die gute Tat zum Geburtstag

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Was wünscht man sich zum 80. Geburtstag? Keine leichte Frage. Auch nicht für die, die schenken. Doch Hand aufs Herz: Wirklich brauchen tut man meistens gar nichts. Man macht es darum am besten so wie Anni Peter. Sie stand vor der gleichen Frage und entschied sich kurzerhand für eine recht schöne Idee.

"Geschenke brauche ich keine, denn du reichst mir alleine", hatte sie auf die Einladungskarten gereimt. All denen, die ihr doch etwas Gutes tun wollten, hatte sie eine kleine Spende empfohlen. Doch nicht irgendeine: An die Hungener Jugendfeuerwehr sollte das Geld gehen. Dazu schmückte die 80-Jährige einen kleinen Karton mit bunten Feuerwehrautos und einem Foto der Jugendlichen. Die Idee kam auch bei den Gästen gut an - 1000 Euro wurden zusammengelegt.

Die überreichte die Jubilarin den Feuerwehrleuten bei einem Übungsabend. Das Team um Jugendwart Daniel Butzin staunte nicht schlecht. "Ich freue mich mit euch", sagte sie herzlich. Eine sehr schöne Alternative für unnütze Geschenke.pad/FOTO: PAD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare