7000 Pakete

Gießen (nal). Mit der Verteilaktion am Nikolaustag fand der fünfte »Nikolaus im Schuhkarton« der privaten Obdachlosenhilfe »Markus und seine Freunde auf der Straße« seinen Abschluss. 7000 Geschenkepakete konnten Markus Machens und seine Helfer an Obdachlose und in diesem Jahr auch erstmals an Hochwasseropfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz verteilen.

Vier prall mit liebevoll eingepackten Geschenken gefüllte Bollerwagen zogen Ralf Albach, Anja Zink, Martina Braun, Lukas Eyring und Daniela Happel-Eyring vom Möbelschnäppchenmarkt über die Frankfurter Straße unterm E-Klo in den Seltersweg, um dort die Verteilung an Obdachlose vorzunehmen. Zudem wurden Kinder mit Süßigkeiten beschenkt, als das Team sich seinen Weg durch die Fußgängerzone bahnte. Zwischen den Weihnachtsbuden fand so die Bescherung statt, just in jenem Moment, da die Weihnachtslichter der Innenstadt eingeschaltet wurden.

Bereits in den frühen Morgenstunden herrschte bei Machens und seinem Helferteam reges Treiben im Büro des Möbelschnäppchenmarktes. Einmal mehr war ein Fernsehteam von RTL-Hessen nach Gießen gekommen, um die Aktion festzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare