+

46ers zum Sehtest bei Neusehland

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Der Sehtest der 46ers beim Partner Neusehland ist längst Tradition. Daher lud der Augenoptiker und Hörakustiker den Kader des Basketball-Bundesligisten auch in diesem Jahr in seine Geschäftsräume ein. Damit der Sieg bei zukünftigen Partien nicht am Durchblick scheitert, absolvierten die Spieler neben dem Trainerteam um Cheftrainer Ingo Freyer unter der fachmännischen Anführung des Niederlassungsleiters und Augenoptikers, Thorsten Müller, einen Sehtest.

Wie Freyer hervorhebt, ist das perfekte Sehen neben einer fehlerfreien Technik auf dem Spielfeld unerlässlich. "Denn nur, wenn ich auch alles gut sehen kann, werde ich die Körbe treffen", erläutert er den Stellenwert, den die Initiative im Rahmen der Spielvorbereitung des Gießener Traditionsclubs mittlerweile innehat. Nach über 15 Jahren des kooperativen Zusammenspiels von Neusehland und den Gießen 46ers kommentiert Neusehland-Prokurist Thomas Kupka stolz den Anteil, den sie zum Erfolg der Mannschaft beitragen: Wir freuen uns, wenn nun das ganze Team den Blick geschärft auf die nächsten Siege richten kann." FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare