340 000 Euro Fördergelder

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Um über Förderanträge von 28 Projekten zu entscheiden, hat die Lenkungsgruppe der Region GießenerLand e.V. getagt. Das Ergebnis: 21 Projekte aus dem Regionalbudget und sieben Leader-Projekte wurden von den Mitgliedern befürwortet. »Die Fördernachfrage im Rahmen des Regionalbudgets war auch in diesem Jahr sehr groß« erklärt Kurt Hillgärtner, Vorsitzender des Vereins.

Insgesamt seien 60 Projektanfragen im Regionalbüro eingegangen. Dass auch in kleinen Projektideen großes Potenzial für die Region steckt, zeige die bunte Bandbreite der eingereichten Anträge. »Zweifellos hätten alle Projekte Unterstützung verdient. Da die Region jedoch nur über ein begrenztes Jahresbudget verfügt, musste eine Projektauswahl getroffen werden« so Hillgärtner. Für Projekte, die keine Zusagen erhalten, bemühe sich der Verein mit Netzwerkpartnern auch nach anderen Fördertöpfen zu suchen.

Zuschüsse wohl auch im Jahr 2022

Circa 100 000 Euro sollen mit dem Regionalbudget aus Bundes- und Landesmitteln mit Beiträgen des Landkreises und den Kommunen in die Region fließen. Circa 240 000 Euro stehen für Projekte aus Leader-Mitteln bereit. Im nächsten Schritt werden die Anträge bei der Abteilung für den ländlichen Raum eingereicht. »Erst mit grünem Licht aus der Bewilligungsstelle, wissen wir, welche Projekte zum Zuge kommen und welche ein weiteres Jahr Geduld haben müssen«, sagt Hillgärtner. Zuschüsse für das Regionalbudget soll es voraussichtlich auch im Jahr 2022 geben.

Mit den Geldern sollen Vorhaben in den Bereichen Jugend, Kultur, Ehrenamt oder dem Erhalt von Streuobstwiesen gefördert werden. Auch digitale Angebote werden unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare