Prof. Keywan Sohrabi (THM), Jens Dapper (AWO), Unternehmer Kay-Achim Becker aus Beuern und Wolfgang Bellof (AWO) bei der Spendenübergabe. FOTO: PM
+
Prof. Keywan Sohrabi (THM), Jens Dapper (AWO), Unternehmer Kay-Achim Becker aus Beuern und Wolfgang Bellof (AWO) bei der Spendenübergabe. FOTO: PM

2020 Euro für Digitalisierung

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die AWO Gießen verfolgt seit einigen Jahren eine Digitalisierungsstrategie, die unter anderem auf den Einsatz in der Pflege abzielt. Aktuell erfolgt in dem Zusammenhang der Ausbau eines flächendeckenden WLAN-Netzes im Seniorenpflegeheim "Albert-Osswald-Haus". Darauf aufbauend werden dann digitale Assistenzsysteme im Rahmen diverser Projekte gemeinsam mit dem Forschungspartner THM eingesetzt. Dabei sollen modernste E-Health-Technologien wie Sensormatten für Fußböden, intelligente Betten und Rollstühle, Systeme zur Notfall-/Sturzerkennung sowie tragbare Sensoren zur Erfassung von Vitalparametern oder Schmerzen zum Einsatz kommen. Für die Anschaffung digitaler Assistenzsysteme konnte eine finanzielle Unterstützung des Projektes durch den Bezirksverband der AWO Hessen Süd und der Baufirma Becker aus Beuern gewonnen werden. Die Firma Becker unterstützt das digitale Projekt mit einer großzügigen Spende von 2020 Euro, was der Realisierung einen kräftigen Schub geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare