Zwischen Rebellion und harter Realität

  • schließen

(dpa). Ein Streit mit der Mutter, ein Aufbegehren gegen den Stiefvater - und schon ist der 18-jährige Gyllen mitsamt dem Wohnmobil der Familie aus dem Feriendomizil in Marokko abgehauen. Regisseur Sebastian Schipper schickt seinen Protagonisten in "Roads" auf einen Trip von Afrika nach Spanien und Frankreich bis in die Hafenstadt Calais.

Zu Beginn der Reise gabelt Gyllen einen jungen Schwarzen aus dem Kongo auf. William will seinen Bruder finden, der auf der Flucht nach Großbritannien verschollen ist. Auf der Fahrt werden die Jugendlichen in gefährliche und aberwitzige Abenteuer verwickelt. Es geht um Diebstahl, Alkohol und Drogen. Und um die Sehnsucht, in all dem Elend und Chaos des Lebens ein bisschen Liebe, Anerkennung und vor allem Verlässlichkeit zu finden. "Roads" ist ein melancholisches und psychologisch spannendes Roadmovie. Zwei Welten prallen aufeinander. Gyllen wird dargestellt von dem britischen Jungstar Fionn Whitehead, bekannt aus dem Kriegsdrama "Dunkirk" und der Literaturverfilmung "Kindeswohl". Seine Figur des Gyllen ist rotzig und selbstbewusst, lässt aber in leisen Momenten eine fast kindlich anmutende Verletzlichkeit spüren. Das Gegenstück ist William. Der französische Stand-up-Comedian Stéphane Bak zeigt ihn als ernsthaften jungen Mann, dessen Jugend vorzeitig zu Ende gegangen ist. Die Erfahrungen der Flucht haben ihn tief geprägt.

Im Kern ist "Roads" aber kein Film über das Leid der Flüchtlinge. Politische Themen kommen nur beiläufig vor. Stattdessen geht es um Gyllen und William, was sie verbindet und was sie trennt. Der eine im europäischen Wohlstand aufgewachsen, der andere aus dem Kongo, wo schon Kinder als Soldaten rekrutiert werden. Dank Internet und Handy haben sich ihre Welten angenähert - und ihre Ziele und Träume ähneln sich. "Roads" macht klar, dass Dinge wie Herkunft und Hautfarbe nur Äußerlichkeiten sind. (Foto: Studiocanal GmbH/dpa)

Der Roadtrip startet im Kino Traumstern (Lich).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare