Wrestler als Babysitter

  • vonDPA
    schließen

Ob Arnold Schwarzenegger als "Kindergarten Cop" oder Dwayne Johnson als "Zahnfee auf Bewährung" - irgendwann entdeckt auch der härteste Muskelprotz seine weiche Seite. So auch der ehemalige Wrestler Dave Bautista. In dem Film "Der Spion von nebenan" spielt er nun den Agenten J J, der sich mit einer vorlauten Neunjährigen herumschlägt.

Killermaschine J J hat einen Hang zum Groben und ist seinem Boss (Ken Jeong, "Hangover 1-3") dadurch zuletzt eher negativ aufgefallen. Gerade als sich J J mit seiner Agenten-Kollegin Bobbi (Kristen Schaal) bei einer verdeckten Mission bewähren soll, kommt ihnen die freche Göre Sophie (Chloe Coleman) in die Quere. Sie droht, die Agenten auffliegen zu lassen und so kommt es zu einer Abmachung: J J bringt dem Mädchen das Spionage-Handwerk bei, im Gegenzug hält sie dicht.

Der Deal erinnert an den Kultfilm "Léon - Der Profi", in dem Jean Reno die damals zwölfjährige Natalie Portman zur Killerin ausbildet. In der Action-Komödie "Der Spion von nebenan" von Regisseur Peter Segal geht es allerdings nicht um Rachepläne oder den Lolita-Komplex. Stattdessen stehen Lacher im Vordergrund, etwa wenn der freche Lockenkopf Sophie den Profi-Agenten J J mal wieder mit einem Spruch aus der Reserve lockt und all seine Muskeln ihm nichts nützen. Es gibt aber auch reichlich Action-Szenen, in denen sich J Js Muskeln als nützlich erweisen. dpa

Die Ausbildung der jungen Spionin ist zu sehen in Gießen (Kinopolis), Marburg (Cineplex), Nidda (Lumos) und Nidderau (Luxor Filmpalast).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare