„Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi - Die schwarze Frau“: Die Kommissare (Max von Thun, Jessica Schwarz) stehen sich gegenüber. Zwischen ihnen ist ein Zeichen zu sehen, dass auf einen schwarzen Türrahmen gemalt wurde.
+
Was hat das merkwürdige Zeichen zu bedeuten fragen sich die Ermittler Konrad Diener (Max von Thun) und Maris Bächle (Jessica Schwarz) in „Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“.

Gestern und heute im ZDF

„Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“ (ZDF): Handlung, Schauspieler und Drehorte von „Die Verwandlung“

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Gestern zeigte das ZDF bereits Teil eins, heute um 20.15 Uhr geht es weiter mit dem Schwarzwaldkrimi „Waldgericht“. Können die Kommissare Diener und Bächle das Rätsel um die Frau im schwarzen Mantel lösen?

  • Das ZDF zeigt den zweiten Teil des Schwarzwaldkrimis „Waldgericht: Die Verwandlung“ heute um 20.15 Uhr.
  • Die Kommissare Diener und Bächle haben es mit mehreren Leichen und mythischen Sagen zu tun.
  • Ein Überblick zu Handlung, Drehorten und Darstellern des Zweiteilers „Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“.

Seit April 2019 mussten sich Fans des ersten und bisher letzten Schwarzwaldkrimis gedulden, doch nun ist er da: Ein neuer Zweiteiler der Reihe mit Jessica Schwarz und Max von Thun in den Hauptrollen. Das ZDF zeigte Teil eins von „Waldgericht“ gestern Abend, heute folgt der zweite Teil „Die Verwandlung“. In dem Krimi finden die Ermittler um die Kommissare Diener und Bächle gleich mehrere Leichen – und müssen bei ihrer Arbeit abtauchen in die Welt der Sagen und Legenden, die sich rund um den Schwarzwald ranken.

„Waldgericht“ (ZDF): Die Handlung des zweiteiligen Schwarzwaldkrimis

Auf einer Streuobstwiese taucht die Leiche eines Obstbauern auf: Sie ist kopfüber vergraben, drapiert wie eine Vogelscheuche. Die eigenartige Inszenierung des Mordes lässt die Kommissare Bächle und Diener ein persönliches Motiv vermuten. Die Dorfbewohner spekulieren derweil über die Beteiligung von Erdgeistern, denn der Schwarzwälder Sage nach stürzen diese sich nach verrichteter Arbeit in der Nacht beim Morgengrauen kopfüber in das Erdreich.

Dann verschwindet Kommissar Dieners introvertierter Sohn Emil auch noch aus dem Zeltlager - die Nerven liegen blank. Eine Suchaktion bleibt erfolglos, doch nach einem schweren Unwetter taucht Emil zwei Tage später unverletzt wieder auf. Aber der 14-Jährige ist vollkommen verändert und verweigert jegliche Aussage über seinen Aufenthalt. Bei Maris Bächle werden Erinnerungen wach, ihr passierte als Kind etwas Ähnliches. Bei ihren Ermittlungen stoßen die Kommissare auf die Sage der Waldgeister: Auf einem Richtplatz inmitten des Waldes soll im Mittelalter das sogenannte Waldgericht getagt haben - ein mystischer Ort mitsamt Richterin.

Ein zweiter Mordfall deutet auf einen Zusammenhang hin, dann verbrennt auch noch Feuerwehrkommandant Diebold - handelt es sich um Unfälle oder hat jemand nachgeholfen? Derweil werden Bächles Erinnerungen immer klarer: Hat die geheimnisvolle Frau im schwarzen Mantel, die ihr damals als Kind geholfen hat im Wald zu überleben, etwas mit den Toten zu tun?

Welches Geheimnis verbirgt die Frau im schwarzen Mantel, Pauline Frey (Jeanette Hain)?

„Waldgericht – Ein Schwarzwaldkrimi“: Drehorte und Produktion des ZDF-Zweiteilers

Gedreht wurde der ZDF-Zweiteiler Ende Juli bis Anfang Oktober 2020 in Freudenstadt, im Nordschwarzwald, und Umgebung. Als Kulisse fungierte nicht nur das dortige Polizeirevier, sondern auch das Bärenschlössle und die Räume der Volkshochschule. Auch in Bad Teinach wurde gedreht und in Loßburg, genauer gesagt im Wald bei Ödenwald sowie in der Heimbachmühle in Betzweiler.

Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der all in production GmbH aus München. Regie führte Marcus O. Rosenmüller, das Drehbuch schrieb Anna Tebbe. Beide waren auch schon für den ersten Zweiteiler „Und tot bist Du!“ der Schwarzwaldkrimi-Reihe verantwortlich. Das Duo drehte auch sämtliche „Taunuskrimis“ für das ZDF zusammen, die der Vorlage von Bestseller-Autorin Nele Neuhaus entstammen.

„Waldgericht“ (ZDF): Die Darsteller des Schwarzwaldkrimi-Zweiteilers

Die Schauspieler der beiden Hauptrollen, Kommissare Maris Bächle und Konrad Diener, dürften in Deutschland und auch darüber hinaus hinlänglich bekannt sein. Jessica Schwarz, die Bächle mimt, startete ihre Karriere zunächst als Model, bevor sie Moderatorin des Musikfernsehsenders VIVA wurde. Einem größeren Publikum wurde Schwarz durch ihre Rolle in „Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders“ bekannt, ebenso als Tony Buddenbrook im gleichnamigen Fernseh-Mehrteiler „Die Buddenbrooks“. Neben Rollen in deutschen Film- und Fernsehproduktionen spielt sie hin und wieder auch in internationalen Filmen mit, außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin.

Auch Max von Thun, der Kommissar Diener verkörpert, ist ein bekannter Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator. Der Sohn des österreichischen Schauspielers Friedrich von Thun hatte erste Rollen in diversen „SOKO“-Sendungen, bevor er mit dem Kinofilm „Mädchen, Mädchen 2 – Loft oder Liebe“ größere Bekanntheit erlangte. Seitdem spielt er immer wieder in zahlreichen Film- und Kinoproduktionen mit, wie zum Beispiel „Rubbeldiekatz“ und „Traumfrauen“.

In weiteren Rollen in „Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“ sind, unter anderem, zu sehen:

Rolle Schauspieler
Maris Bächle Jessica Schwarz
Konrad Diener Max von Thun
Bernadette Ramsberger Nadja Bobyleva
Claudia Diener Rike Schmid
Pauline FreyJeanette Hain
Emil Diener Arved Friese
Roman Frey Bruno Eyron
Christoph Bächle Peter Prager
Dr. Stefan Zabel Robert Schupp
Andreas Zollner David Zimmerschied

Wann ist „Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi“ zu sehen?

Das ZDF zeigte den ersten Teil „Die schwarze Frau“ am Montag (04.01.). Der zweite Teil „Die Verwandlung“ wird heute Abend (05.01.) um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Schon vorab sind beide Teile in der ZDF-Mediathek verfügbar, wo sie bis zum 27.12.2021 auf Abruf bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare